Wanderung zur Fane Alm in Vals

Wandern am Milchsteig bei Mühlbach und Meransen

Die malerische Fane Alm
Die malerische Fane Alm

Neben dem breiten Wanderweg führt auch ein interessanter Themenweg zum malerischen Almdorf auf der Fane Alm: der Milchsteig.

 

Stoanmandln, die einstigen Wegweiser der Hirten
Stoanmandln, die einstigen Wegweiser der Hirten

Wegbeschreibung zur Fane Alm auf dem Milchsteig

Ausgangspunkt dieser familienfreundlichen Wanderung zur Fane Alm ist der Wanderparkplatz Berg am Boden im hintersten Valler Tal, das man über Mühlbach anfährt.

Hier folgt man zunächst dem breiten Wanderweg Nr. 17, der im Winter auch als Rodelbahn genutzt wird.

Alsbald erreicht man die Kurzkofelhütte, bei der links der ebenso mit der Nr. 17 markierte Milchsteig in Richtung Fane Alm abzweigt.

Er führt im zunächst gemächlichen und später etwas steileren Anstieg entlang des fröhlich plätschernden Valler Baches durch den schattenspendenden Nadelwald. Entlang des Themenweges geben kreativ gestaltete Infotafeln interessante Einblicke in die Südtiroler Milch- und Almwirtschaft. So erfährt man etwa, dass mehr als die Hälfte der Landesfläche oberhalb von 1.500 m Höhe liegt, dass die mittlere Neigung der Südtiroler Bergwiesen 30 Prozent beträgt oder dass viele Hirten ihre Wege mit Steinmännchen markier(t)en, um sich zurechtzufinden.

Nach etwa 50 Minuten erreicht man die wildromantische Schlucht des Valler Baches, hinter welcher der Parkplatz der Fane Alm liegt. Nun ist das malerische Almdorf nicht mehr fern, in dem gleich drei Hütten zur genüsslichen Einkehr einladen.

Der Rückweg von der Fane Alm erfolgt auf dem Hinweg. Alternativ dazu kann man auch auf der asphaltierten Straße ins Tal hinabwandern.

 

Auf dem Weg zur Fane Alm
Auf dem Weg zur Fane Alm

Angegebene Aufstiegszeit Fane Alm

Wanderparkplatz Vals – Fane Alm: 1h

 

Blick auf die noch schneebedeckte Pfunderer Bergwelt
Blick auf die noch schneebedeckte Pfunderer Bergwelt

Anmerkung zur Fane Alm

Das Almdorf Fane Alm ist Ausgangspunkt für zahlreiche weitere Wanderungen: So kann man beispielsweise zur Brixner Hütte, zum Wilden See, auf die Wilde Kreuzspitze, auf die Wurmaulspitze oder zum Marblsee weiterwandern.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:01:45 h
  • Länge:6.2 km
  • Höhenmeter:350 m

  • Min. Höhe:1396 m
  • Max. Höhe:1739 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Wandern

Themenweg

Wanderung

Hüttenwanderung

Gitschberg-Jochtal

Fane Alm

Pfunderer Berge

Milchsteig

Kurzkofelhütte

Südtirol

Vals