Seefeldsee Wanderung Fane Alm

Wandern von der Fane Alm in Vals zum Seefeldsee

An den Ufern des Großen Seefeldsees
An den Ufern des Großen Seefeldsees

Der Seefeldsee kann neben den bekannteren Zustiegen vom Gitschberg oder vom Altfasstal auch von der beliebten Fane Alm erwandert werden.

 

Wanderung von der Fane Alm zum Seefeldsee
Wanderung von der Fane Alm zum Seefeldsee

Wegbeschreibung Seefeldsee Fane Alm

Die Wanderung zum Seefeldsee beginnt auf dem Wanderparkplatz der Fane Alm (Vorsicht: Die Bergstraße vom Valser Talschluss bleibt von Mitte Juli bis Anfang September zwischen 09 Uhr und 17 Uhr für den Autoverkehr gesperrt; in diesem Zeitraum gelangt man mit den regelmäßig verkehrenden Shuttlebussen oder zu Fuß über den Milchsteig zum Ausgangspunkt; Stand 2020).

Am Parkplatz zweigt der AVS-Jägersteig Nr. 15A in Richtung Seefeldsee ab. Er führt zunächst im steten Anstieg durch lichte Lärchenhaine, hinter denen sich weite Bergwiesenhänge ausdehnen. Neben der bunten Vielfalt zarter Bergblumen überraschen sie mit einem schönen Ausblick auf Vals, die ringsum aufstrebenden Pfunderer Berge und die Silhouetten der fernen Dolomiten.

Vor dieser bezaubernden Kulisse führt der Steig im nunmehr sanfteren Anstieg durch die abgeschiedene Almlandschaft und überquert dabei zweimal kleine Bächlein.

Nach etwa einer Stunde steten Wanderns erreicht man die steinerne Stin-Alm, bei welcher der Wanderpfad Nr. 15 rechts abzweigt. Er steigt durch die urigen Weidewiesen auf die Seefeldscharte, den höchsten Punkt unserer Wanderung, an.

Auf der 2.564 m hohen Scharte können die meisten Wanderer nicht anders, als kurz zu verweilen und den atemberaubenden Ausblick zu genießen: Während tief unten der Große Seefeldsee in den schönsten Farben schimmert, erheben sich rings um ihn steil abfallende Berge wie der Fallmetzer oder der Gitschberg.

Recht steil gestaltet sich auch der Abstieg zum Seefeldsee, dessen Ufer zum Träumen und Verweilen einladen – manch einer wagt gar den Sprung ins kühle Nass...

Der Rückweg vom Seefeldsee erfolgt auf dem Hinweg. Wer möchte, kann die Wanderung auch ausdehnen und auf dem Weg Nr. 6 zu den beiden kleineren Seefeldseen und auf die Seefeldspitze aufsteigen.

 

Auf dem Rückweg zur Fane Alm
Auf dem Rückweg zur Fane Alm

Angegebene Gehzeiten Fane Alm Seefeldsee

Fane Alm – Seefeldsee: 2h50’

Seefeldsee – Fane Alm: 1h50’

Infos zur Wanderung

  • Dauer:05:00 h
  • Länge:10.1 km
  • Höhenmeter:1025 m

  • Min. Höhe:1711 m
  • Max. Höhe:2525 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Wandern

Pustertal

See

Fane Alm

Pfunderer Berge

Seefeldseen

Bergsee

Hütte

Wanderung

Seenwanderung

Stin Alm

Seefeldsee

Großer Seefeldsee

Südtirol

Vals