Fallmetzer Wanderung

Wandern von Meransen auf den Fallmetzer über den Kleinen Gitsch

Der kleine Gipfel des Fallmetzer
Der kleine Gipfel des Fallmetzer

Der Fallmetzer erhebt sich zwischen dem Gitschberg und dem Großen Seefeldsee. Auf diesem kreuzgeschmückten Gipfel in den Pfunderer Bergen entfaltet sich ein atemberaubend schöner Ausblick.

 

Auf dem Kleinen Gitsch entfalten sich schöne Ausblicke
Auf dem Kleinen Gitsch entfalten sich schöne Ausblicke

Wegbeschreibung Fallmetzer

Die Wanderung auf den Fallmetzer nimmt an der Talstation der Gitschbergbahn in Meransen ihren Anfang, um die sich zahlreiche Parkmöglichkeiten finden.

Den Wegnummern 12A und 6 in Richtung Klein-Gitsch folgend, führt der Wanderweg zunächst im angenehmen Anstieg zur einladenden, von Wald und Wiesen umrahmten Moserhütte. Am Fuße des Kleinen Gitsch lädt sie auf 1.936 m Höhe zur genüsslichen Zwischenrast.

Weiterhin der Wegnummer 6 folgend, steigt die Wanderung von der Moserhütte über den steilen, blumenreichen Grasrücken auf den höchsten Punkt des Kleinen Gitsch an, auf dem sich ein ungeahnt weitreichender Ausblick entfaltet: Der Blick schweift über Meransen, den Brixner Talkessel, die Dolomiten, die Sarntaler Alpen und die umliegenden Pfunderer Berge mit dem nahen Gaisjoch.

Nun fällt der Weg zum sogenannten Ochsenboden ab. Von dieser kleinen Senke schlängelt er sich zur hölzernen Weißalm, hinter der er alsbald in den Weg Nr. 6B übergeht. Dieser steigt auf das nahe, zwischen Pfunders und dem Altfasstal eingeschnittene Falzarer Joch an.

Auf dem 2.260 m hohen Joch ist der Fallmetzer zum ersten Mal ausgeschildert. Nun beginnt der steile Anstieg über seinen steinbeschlagenen Grasrücken, auf dem zarte Bergblumen wie die Hauswurz oder das Schwarze Kohlröschen gedeihen.

Zuletzt folgt der etwas ausgesetzte Übergang vom kleinen Vorgipfel auf das sehr kleine Gipfelplateau des Fallmetzer. Neben seinem formschönen Gipfelkreuz entfaltet sich wenig später ein ungeahnt weitreichendes Panorama auf die umliegende Bergwelt, den in der Sonne glitzernden Großen Seefeldsee und das langgezogene Altfasstal.

Der Abstieg vom Fallmetzer erfolgt auf dem Hinweg. Wer möchte, kann den Abstieg auch beträchtlich verkürzen und mit der Kabinenbahn nach Meransen zurückkehren. Hierfür folgt man auf dem Ochsenboden dem Weg Nr. 21, auf dem man in etwa 20 Minuten zur Bergstation der Seilbahn gelangt.

 

Auf dem Falzarer Joch ist der Fallmetzer zum ersten Mal ausgeschildert
Auf dem Falzarer Joch ist der Fallmetzer zum ersten Mal ausgeschildert

Anmerkung Wanderung Fallmetzer

Da der Anstieg auf den Fallmetzer über steil abfallende Hänge und eine leicht ausgesetzte Passage führt, setzt er Trittsicherheit voraus.

Wer auch auf dem Hinweg die Gitschbergbahn nutzt, verkürzt den Anstieg um knapp 800 Höhenmeter.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:06:00 h
  • Länge:11.6 km
  • Höhenmeter:1300 m

  • Min. Höhe:1391 m
  • Max. Höhe:2550 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Wandern

Gipfelwanderung

Gipfelkreuz

Seilbahn

Pfunderer Berge

Meransen

Moserhütte

Kleiner Gitsch

Hütte

Aussichtsberg

Gitschberg

Wanderung

Gitschberg Jochtal

Klein-Gitsch

Fallmetzer

Gitschberg Bahn

Südtirol

Mühlbach