Wanderung Raschötz und Raschötzhütte

Wanderung von St. Ulrich zum imposanten Gipfelkreuz auf der Raschötz

Seit 2001 ziert ein imposantes Gipfelkreuz die Außerraschötz
Seit 2001 ziert ein imposantes Gipfelkreuz die Außerraschötz

Zwischen Gröden und Villnöss erhebt sich die aussichtsreiche, mit einem kunstvoll geschnitzten Gipfelkreuz geschmückte Raschötz. Sie kann von Villnöss, von Lajen oder auf dem hier beschriebenen Aufstiegsweg von St. Ulrich erwandert werden. 

 

Die Raschötzhütte vor wolkenlosem Winterhimmel
Die Raschötzhütte vor wolkenlosem Winterhimmel

Wegbeschreibung Raschötz

Die Wanderung auf die Raschötz beginnt in St. Ulrich, dem Hauptort Grödens.

Wenige hundert Meter nordwestlich der Standseilbahn Raschötz zweigt der Stationenweg Nr. 10 in Richtung „Raschötzschutzhütte“ ab. Er führt zunächst relativ steil durch den Wald und geht an der Waldgrenze ins offene Almgelände über. Nun ist die Raschötzhütte nicht mehr fern, die inmitten eines nahezu naturbelassenen Almgebietes zur genüsslichen Einkehr vor malerischem Dolomitenpanorama einlädt.

Nach weiteren 20 Gehminuten erreicht man das imposante Gipfelkreuz der Außerraschötz, die mit einem atemberaubenden Rundblick aufwartet. Die Villnösser Geisler, der Sellastock, der Schlern, der Lang- und Plattkofel scheinen hier zum Greifen nah.

 

Auf dem Gipfel der Außerraschötz scheinen die Villnösser Geisler zum Greifen nah...
Auf dem Gipfel der Außerraschötz scheinen die Villnösser Geisler zum Greifen nah...

Rückweg von der Raschötz

Der Rückweg von der Raschötz kann auf dem Hinweg angetreten werden.

Alternativ dazu kann man wenige Meter unterhalb des Gipfelkreuzes auch den nahezu ebenen Panoramaweg Nr. 31 einschlagen.

Bei der Cason Alm folgt man dem Weg Nr. 9, von dem schließlich der Weg Nr. 8 abzweigt. Über diesen gelangt man auf den teils bekannten Weg Nr. 10, der zum Ausgangspunkt in St. Ulrich hinabführt. Diese Alternativroute nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch.

 

Der Weg Nr. 31 unterhalb des Gipfelkreuzes der Außerraschötz wartet mit einem atemberaubenden Blick auf die Villnösser Geisler auf
Der Weg Nr. 31 unterhalb des Gipfelkreuzes der Außerraschötz wartet mit einem atemberaubenden Blick auf die Villnösser Geisler auf

Angegebene Aufstiegszeiten Raschötz und Raschötzhütte

St. Ulrich – Raschötzhütte: 2h20'

Raschötzhütte – Gipfelkreuz der Außerraschötz: 20'

 

Das monumentale Gipfelkreuz der Außerraschötz mit den Villnösser Geislern im Hintergrund
Das monumentale Gipfelkreuz der Außerraschötz mit den Villnösser Geislern im Hintergrund

Besonderheiten

Von St. Ulrich kann man auch mit der Standseilbahn Raschötz auf 2.095 m hochschweben; von der Bergstation aus führt ein breiter, nahezu ebener Weg zur etwa 1,5km entfernten Raschötzhütte.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:06:15 h
  • Länge:14.5 km
  • Höhenmeter:1025 m

  • Min. Höhe:1247 m
  • Max. Höhe:2277 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wanderung

Gröden

Dolomiten

Gipfelwanderung

Grödner Tal

Panorama

Naturpark Puez-Geisler

Hüttenwanderung

Aussichtspunkt

Gipfel

Gröden Seiser Alm

Raschötz

Raschötzhütte

Südtirol

St. Ulrich