Ritten Hirtensteig Wanderung

Leichte Wanderung von Tann bei Klobenstein auf dem Hirtensteig

Hirtensteig Ritten
Hirtensteig Ritten

Der Hirtenweg auf dem Ritten gewährt nicht nur interessante Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt der Hirten, sondern öffnet auch schöne Ausblicke auf die gegenüberliegenden Dolomiten mit dem imposanten Schlern. Zugleich ist er ein schönes Ausflugsziel, das auch mit Kindern aufgesucht werden kann.

 

Der Hirtensteig führt durch malerische Lärchenwiesen
Der Hirtensteig führt durch malerische Lärchenwiesen

Wegbeschreibung Hirtenweg Ritten

Die Wanderung auf dem Hirtenweg beginnt auf dem Wanderparkplatz neben dem Waldhotel Tann bei Klobenstein. Stets dem Hirtensymbol folgend, taucht der Hirtenweg sogleich in einen schattenverheißenden Wald ein.

Wenig später zweigt am linken Wegesrand der Wanderweg Nr. 1A ab. Er führt im angenehmen Anstieg durch Wald und sanfte Weidewiesen zur Saltnerhütte am Fuße des Rittner Horn. Noch heute holen die Bauern hier am 13. September ihr Vieh ab, das sie alljährlich am 28. Mai in die Obhut der Hirten geben.

Vor der atemberaubenden Kulisse des gegenüberliegenden Schlern führt der Hirtenweg nun nahezu eben durch Almwiesen und lichte Waldstücke zur nahen „Glöck“. In dieser kleinen Lichtung wurde alljährlich ein Viehmarkt abgehalten, zu dem sich Rittner Bauern, Bauern der umliegenden Täler und Viehhändler aus Oberitalien einfanden, um um Kühe, Ochsen und Pferde zu feilschen. Zu Ehren des heiligen Bartholomäus, des Schutzpatrons der Bauern und Hirten, fand er stets am 24. August statt.

Heute gewährt auf dem einstigen Umschlagplatz die letzte der insgesamt fünf kunstfertig und anregend gestalteten Stationen interessante Einblicke in das Leben der Hirten, das Almwesen und die Rittner Alm im Besonderen.

Nach der wohlverdienten Rast auf der lauschigen Glöck führt der Hirtenweg auf dem bereits bekannten Wege zum Ausgangspunkt am Waldhotel Tann zurück.

 

Anregende Stationen gewähren interessante Einblicke in das Leben der einstigen Hirten
Anregende Stationen gewähren interessante Einblicke in das Leben der einstigen Hirten

Interessante Details über die Rittner Hirten

Nachdem sie das Vieh wieder den Bauern übergeben haben, pilgern die Rittner Hirten noch heute zum Latzfonser Kreuz, dem höchsten Wallfahrtsort Südtirols.

Die Hirten werden in Südtirol übrigens auch „Saltner“ genannt. Die Bauern holen also nicht von ungefähr ihr Vieh bei der Saltnerhütte ab...

Infos zur Wanderung

  • Dauer:01:30 h
  • Länge:4.7 km
  • Höhenmeter:200 m

  • Min. Höhe:1491 m
  • Max. Höhe:1697 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Rittner Horn

Pemmern

Themenwanderung

Klobenstein

Wandern mit Kindern

Wanderung

Saltnerhütte

Tann

Hirtenweg Ritten

Südtirol

Bozen

Ritten