Radweg Bruneck Toblach

Auf dem Pustertaler Radweg von Bruneck nach Percha, Olang, Welsberg, Niederdorf und Toblach

Von Bruneck zieht sich der Pustertaler Radweg entlang der Rienz an Percha, Olang, Welsberg und Niederdorf vorbei nach Toblach. Da große Teile des Weges im kaum merklichen Anstieg verlaufen, erfreut sich diese Teilstrecke des „Pusterbike“ insbesondere bei Genussradlern großer Beliebtheit.

 

Wegbeschreibung Bruneck Toblach

Die Radtour nach Toblach beginnt auf dem weitläufigen Parkplatz in Stegen bei Bruneck, auf dem alljährlich Ende Oktober der allseits bekannte und beliebte Stegener Markt abgehalten wird.

Von Stegen führt der Pustertaler Radweg die Rienz entlang zur Brunecker Sportzone, hinter der er alsbald in einen von Bäumen und Sträuchern umsäumten Schotterweg übergeht. Er schlängelt sich nahezu eben durch die wildromantische Rienzschlucht und passiert dabei eine Holzbrücke und zwei recht lange Tunnels.

Bei Percha verführt das beliebte, direkt am Radweg gelegene Gastropub Riverside zur genüsslichen Zwischenrast. Das Pub ist bekannt für die selbstgemachten Pizzen, herzhaften Steaks und schmackhaften Burger aus hochwertigen Zutaten.

Vom Riverside führt der Pustertaler Radweg durch blühende Wiesen in die von Wiesen, Feldern und dem Kronplatz umrahmten Dörfer Nieder- und Oberolang, deren beschauliche Dorfkerne er durchquert.

Hinter Oberolang folgt der Radweg ein kurzes Stück der Straße zum 44 Hektar großen Olanger Stausee hinab, der seit 1958 die Wasser der Rienz und ihrer Nebenflüsse zur Energiegewinnung staut.

Hinter dem nahen Welsberg mit seinem verträumten Schloss öffnet sich das von weiten Wiesen geprägte Tal. Mit Blick auf die hochaufragenden Felswände des Haunold, des Sarlkofel, des Lungkofel und des Dürrenstein führt der Pustertaler Radweg nun die Pustertaler Straße entlang nach Niederdorf, in dem schon so mancher prominente Gast zur Sommerfrische weilte. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der liebevoll angelegte Kurpark Niederdorf mit seinem verträumten See, den wohltuenden Kneippanlagen, dem vergnüglichen Kinderspielplatz und dem botanischen Lehrpfad.

Nun ist unser eigentliches Ziel nicht mehr fern: Nach rund fünf Kilometern präsentiert sich Toblach, dessen barocke, von einem grünen Zwiebelturm geschmückte Pfarrkirche schon von Weitem zu sehen war. Das Dorf mit seinem verträumten Dorfkern ist nicht nur als Sommer- und Wintersportort am nahen Toblacher See bekannt, sondern auch für die hochkarätig besetzten Gustav Mahler Wochen, zu denen sich alljährlich Musiker aus aller Welt einfinden.

Sie werden zu Ehren des böhmischen Komponisten und Dirigenten Gustav Mahler ausgetragen, der in den Jahren zwischen 1908 und 1910 „wunderherrliche“ Sommerfrischewochen in Toblach verbrachte und in seiner kleinen Holzhütte seine letzten großen Werke komponierte – darunter auch die imposante „Neunte Symphonie“ und die unvollendete „Zehnte Symphonie“.

Nach der Besichtigung des schmucken kleinen Dorfes radeln wir auf dem Hinweg nach Bruneck zurück.

Infos Radweg Bruneck Toblach

  • Dauer:04:00 h
  • Länge:61.1 km
  • Höhenmeter:450 m
  • Min. Höhe:817 m
  • Max. Höhe:1237 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Radweg

Bike

Radtour

Rad

Biketour

Mittel

Bikeweg

Pustertal

Stegen

Bruneck

Südtirol

Niederdorf

Olang

Percha

Toblach

Welsberg

Olanger Stausee

Pustertaler Radweg