Keschtnweg Brixen Feldthurns

Törggelewanderung von Pinzagen bei Brixen nach Feldthurns

Insbesondere im Herbst erfreut sich der Keschtnweg großer Beliebtheit
Insbesondere im Herbst erfreut sich der Keschtnweg großer Beliebtheit

Der Eisacktaler Keschtnweg ist jener vitamin- und mineralstoffreichen Frucht gewidmet, die einst zu den Grundnahrungsmitteln der Eisacktaler Bauern gehörte und insbesondere im Winter ihr Überleben sicherte: der Kastanie. Dieser Abschnitt des Keschtnwegs führt von Pinzagen ins sonnenverwöhnte Feldthurns, das von rund 3.300 Kastanienbäumen gesäumt wird.

 

Durch herbstlich gefärbte Felder nach Feldthurns
Durch herbstlich gefärbte Felder nach Feldthurns

Wegbeschreibung Keschtnweg Pinzagen Feldthurns

Unsere Wanderung auf dem Keschtnweg beginnt im Weiler Pinzagen bei Brixen. Am südlichen Ortsrand finden sich einige Parkmöglichkeiten.

Mit Blick auf die Eisacktaler Hänge und die gegenüberliegende Bergwelt schlängelt sich der Keschtnweg zunächst durch baumbestandene Felder in Richtung Payrdorf.

Nahe dem Saderhof mündet er in eine asphaltierte Straße, der er kurz folgt. Sie führt am Weiler Tötschling und drei kleinen Kirchlein vorbei. Inmitten aussichtsreicher Felder gelegen bieten sie ein malerisches Bild auf rund 900 m Höhe.

Wenig später zweigt der Keschtnweg wieder von der Straße ab und führt im großenteils sanften Auf und Ab durch Wiesen und Wälder.

Nach der Überquerung eines kleinen Bächleins tritt es alsbald wieder aus dem Wald aus. Nun sind der idyllisch gelegene Wöhrmannhof und der Wöhrmaurer nicht mehr fern. In der „fünften Jahreszeit“, der Törggelezeit, werden die Gäste in beiden Höfen mit typischer Südtiroler Hausmannskost wie hausgemachten Würsten, Schlutzkrapfen, Kastaniengerichten oder süßen Krapfen verwöhnt, zu denen der Neue Wein ausgeschenkt wird.

Vor der Kulisse der Plose, der Villnösser Geisler, der Raschötz und der gegenüberliegenden Eisacktaler Dörfer folgt der Keschtnweg nun dem Weg Nr. 11 ins sonnenverwöhnte Kastaniendorf Feldthurns, das von rund 3.300 Kastanienbäumen gesäumt wird. Hier verlockt die beliebte Tonig-Bar mit ihren köstlichen Milchshakes, frischgepressten Säften und hausgemachten Eissorten zur Einkehr.

Der Rückweg von Feldthurns erfolgt auf dem Hinweg.

 

Der Keschtnweg ist bestens ausgeschildert
Der Keschtnweg ist bestens ausgeschildert

Feldthurns und die Kastanie

Seit nunmehr mehr als zwanzig Jahren widmen die Feldthurner der Kastanie Feste, geführte Wanderungen und Verkostungen. Zu ihnen zählen beispielsweise der Törggelemarkt, geführte Törggelewanderungen oder die von Mitte Oktober bis Mitte November stattfindenden „Keschtnigl-Wochen“, in deren Rahmen köstliche Kastaniengerichte und Weine serviert werden.

 

Infos zur Wanderung

  • Dauer:03:30 h
  • Länge:12.6 km
  • Höhenmeter:275 m

  • Min. Höhe:808 m
  • Max. Höhe:955 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Wandern

Keschtnweg

Pinzagen

Themenwanderung

Törggelen

Wanderung

Payrdorf

Wöhrmaurer

Wöhrmannhof

Törggeleweg

Südtirol

Brixen

Feldthurns