Großer Moosstock wandern

Wanderung auf den Großen Moosstock, den Hausberg von Ahornach im Tauferer Ahrntal

Das anmutige Gipfelkreuz des Großen Moosstock
Das anmutige Gipfelkreuz des Großen Moosstock

Der Große Moosstock zählt nicht nur zu den aussichtsreichsten, sondern auch zu den schönsten und bekanntesten Gipfeln des Tauferer Ahrntals. Die Wanderung auf diesen südlichsten Hochgipfel der Durreckgruppe setzt allerdings Kondition und Trittsicherheit voraus.

 

Im steten Anstieg auf den Großen Moosstock
Im steten Anstieg auf den Großen Moosstock

Wegbeschreibung Großer Moosstock

Die Hochtour auf den Großen Moosstock beginnt auf dem kleinen Wanderparkplatz unterhalb des Gasteigerhofes in Ahornach (Anfahrt von Sand in Taufers in Richtung Rein in Taufers nach Ahornach; vom Dorf führt eine schmale Höfestraße direkt zum Parkplatz).

Stets der Wegnummer 10B in Richtung Großer Moosstock folgend, führt der anfangs breite Weg durch Wald und kleine Lichtungen zu den Schlafhäuser Hütten. Neben den hölzernen Hütten verheißt ein kleiner Brunnen vor der Kulisse der gegenüberliegenden Windschar erfrischende Abkühlung.

Von der oberen Hütte setzt sich die Wanderung durch den zunehmend lichter werdenden Wald zur nahen Waldgrenze fort, hinter welcher der Weg durch stein- und felsbeschlagene Bergwiesen zu den Felsen der Südwestflanke ansteigt.

Nun folgt der Anstieg über die steilen, gut markierten Felsen, die ab und an den Einsatz der Hände erforderlich machen. Eine etwas knifflige Passage wurde durch eine Seilsicherung entschärft und dürfte daher für bergerfahrene Wanderer recht einfach zu meistern sein.

Schließlich erreicht man die Geländeschulter nahe dem Moosstocksee, von der die rotweißen Markierungen den Weg zum nunmehr nahen Gipfelgrat des Großen Moosstock weisen.

Nach diesem letzten, teils über Blockwerk, teils über felsige Passagen führenden steilen Anstieg werden die Mühen des Aufstiegs mit einem ungemein weitereichenden Panorama belohnt: Rund um das anmutige Gipfelkreuz des Großen Moosstock erheben sich unzählige Berggipfel und teils schneebedeckte Dreitausender, zu denen beispielsweise der markante Hochgall, der Schneebige Nock, das Fernerköpfl, die Marmolata oder der Hochfeiler zählen. Wer genau hinsieht, kann sogar die beliebte Knuttenalm bei Rein in Taufers oder die Kasseler Hütte unterhalb des Malersees entdecken.

Nach der wohlverdienten Gipfelrast wandert man auf dem bereits bekannten Wege zum Ausgangspunkt zurück.

 

Großer Moosstock
Großer Moosstock

Angegebene Aufstiegszeit Großer Moosstock

Wanderparkplatz – Großer Moosstock: 4:50 h

 

Neben uns erheben sich mächtige Dreitausender wie der Hoch- und Wildgall, der Schneebige Nock oder das Fernerköpfl
Neben uns erheben sich mächtige Dreitausender wie der Hoch- und Wildgall, der Schneebige Nock oder das Fernerköpfl

Anmerkung Wanderung Großer Moosstock

Da es abgesehen von den kleinen, leicht verfallenen Schlafhäuser Hütten keinen Unterschlupf längs des Weges gibt und die Felsen bei Nässe rutschig sein können, sollte die Hochtour auf den Großen Moosstock nur bei guten Wetterbedingungen unternommen werden.

Infos Großer Moosstock wandern

  • Dauer:07:30 h
  • Länge:10.1 km
  • Höhenmeter:1475 m
  • Min. Höhe:1572 m
  • Max. Höhe:3057 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Tauferer Ahrntal

Moosstock

Ahornach

Südtirol

Ahrntal

Sand in Taufers

Großer Moosstock

Wandern

Gipfelwanderung

Gipfelkreuz

Dreitausender

3000er

Aussichtsberg

Wanderung

Hochtour