Wanderung auf die Flecknerspitze

Wandern vom Jaufenpass auf den Fleckner, den Fasnachter, den Saxner und das Glaitner Joch

Ein Aussichtsberg par excellence: die einsame Flecknerspitze
Ein Aussichtsberg par excellence: die einsame Flecknerspitze

Diese recht einfache Wanderung am Jaufenpass führt auf den Fasnachter und den Fleckner und damit auf gleich zwei Aussichtsberge in den südlichen Stubaier Alpen.

 

Auf dem breiten Wanderweg in Richtung Rinnersattel
Auf dem breiten Wanderweg in Richtung Rinnersattel

Wanderung auf den Fleckner und den Fasnachter

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz oberhalb der Römerkehre, den man über ein Seitensträßchen anfährt. Die Römerkehre selbst liegt etwas unterhalb des Jaufenpasses auf Passeirer Seite.

Vom Wanderparkplatz folgt man dem zunächst breiten Weg Nr. 13B in Richtung Rinnersattel, der alsbald in einen schmalen Bergpfad übergeht.

Auf dem Rinnersattel, einem uralten Übergang zwischen dem Passeiertal und dem Ratschingstal, schlägt man wenig später den Weg Nr. 12 ein. Er führt im sanften Auf und Ab an einer Liftstation vorbei, hinter der man alsbald weglos auf den 2.268 m hohen Fasnachter ansteigt (man kann den Gipfel auch auf dem Bergpfad umgehen).

Vom aussichtsreichen Gipfel steigt man in eine Kammsenke ab, um sodann die mit 2.331 m Höhe leicht höhere Flecknerspitze zu erklimmen.

Nach der wohlverdienten Gipfelrast mit traumverlorener Panoramasicht auf die umliegende Bergwelt und das Passeiertal wandert man über den Saxner auf das Glaitner Joch weiter.

Dort schlägt man den sanften Panoramaweg Nr. 12A ein, der auch unter dem Namen „Urweg Jaufensenke“ bekannt ist. Er führt zu Füßen des Fleckners und des Fasnachters zur bewirtschafteten Flecknerhütte hinab, die auf 2.060 m Höhe zur gemütlichen Einkehr einlädt.

Von der einladenden Almhütte ist der Parkplatz nur mehr wenige Gehminuten entfernt.

 

Am einsamen Glaitner Joch
Am einsamen Glaitner Joch

Anmerkung zur Wanderung Fleckner

Vom Glaitner Joch könnte man noch zum nahen Glaitner Hochjoch weiterwandern, das mit einem anmutigen Gipfelkreuz und einem ebensolchen Ausblick aufwartet.

 

Auf dem Rückweg lädt die Flecknerhütte zur Einkehr ein
Auf dem Rückweg lädt die Flecknerhütte zur Einkehr ein

Detail zur Wanderung auf die Flecknerspitze

Der Name „Urweg Jaufensenke“ rührt übrigens daher, dass in dieser Gegend Funde aus der Mittelsteinzeit ans Tageslicht gebracht wurden.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:02:30 h
  • Länge:8.1 km
  • Höhenmeter:375 m
  • Min. Höhe:1966 m
  • Max. Höhe:2337 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Rundwanderung

Wanderung

Panorama

Gipfelkreuz

Gipfel

Gipfeltour

Aussichtsberg

Wipptal

Jaufenpass

Burggrafenamt

Passeiertal

St. Leonhard in Passeier

Fleckner

Saxner

Glaitner Joch

Glaitner Hochjoch

Flecknerhütte

Südtirol

Meran

Ratschings