Kleiner Ifinger Wanderung

Wandern von Falzeben auf den Kleinen Ifinger und zur Kuhleitenhütte

Der Kleine Ifinger kann von Meran 2000 oder auf dem hier beschriebenen Weg von Falzeben erklommen werden. Unterwegs laden die Zuegghütte, die Rotwandhütte und die Kuhleitenhütte zur Einkehr.

 

Wegbeschreibung Kleiner Ifinger

Die Wanderung auf den Kleinen Ifinger beginnt auf dem kostenpflichtigen Wanderparkplatz Falzeben in Hafling.

Neben der Umlaufbahn zweigt der breite Waldweg Nr. 14 in Richtung Meran 2000 ab. Er führt im angenehmen Anstieg an der einladenden Zuegghütte vorbei und geht nahe der Rotwandhütte in den Weg Nr. 18 über.

Nahe der Bergstation Meran 2000 folgt man nacheinander den breiten Wald- und Wiesenwegen 18A und 3, bis am linken Wegesrand ein Wanderschild den Anstieg auf den Ifinger weist.

Der schmale Pfad windet sich vor der Kulisse des Ifinger ziemlich steil über einen aussichtsreichen Grashang, der sich im Frühsommer in ein buntes Blumenmeer verwandelt. Unterwegs öffnen sich bereits schöne Ausblicke auf die Kurstadt Meran.

Schließlich erreicht man einen Sattel, zu dessen Rechten die beliebte Kuhleitenhütte zur genüsslichen Zwischenrast lädt. Der links abzweigende Pfad führt indes im recht steilen Anstieg über den schrofigen Gipfelkamm.

Wenige Meter unterhalb des Gipfelaufbaus zweigt rechts der teils ausgesetzte Klettersteig auf den Großen Ifinger ab, der trittsicheren und schwindelfreien Wanderern vorbehalten bleibt. Links hingegen setzt sich der technisch einfache Anstieg auf den Kleinen Ifinger fort, dessen Gipfel von einem Metalladler gekrönt wird.

Auf beiden Gipfeln entfaltet sich ein atemberaubend schöner Ausblick: Der Blick schweift von der Ortlergruppe über die Sarntaler Alpen bis hin zu den bleichen Dolomiten. Zu unseren Füßen dehnen sich indes der Meraner Talkessel und der Vinschgau aus.

Der Abstieg vom Kleinen Ifinger erfolgt am schnellsten auf dem Hinweg, auf dem man sich einen Abstecher zur Kuhleitenhütte nicht entgehen lassen sollte.

 

Alternativer Rückweg vom Kleinen Ifinger

Wer die Wanderung zu einer leicht längeren, knieschonenden Rundwanderung ausbauen und in die Kuhleitenhütte einkehren möchte, schlage hinter der Hütte den Weg Nr. 19A ein. Er führt im sanfteren Abstieg zur St. Oswaldkapelle, hinter der er alsbald in den bereits bekannten Aufstiegsweg mündet. Auf diesem wandert man zum Ausgangspunkt in Falzeben zurück.

Infos Kleiner Ifinger Wanderung

  • Dauer:05:30 h
  • Länge:13.4 km
  • Höhenmeter:925 m
  • Min. Höhe:1613 m
  • Max. Höhe:2540 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wanderung

Hütte

Gipfelwanderung

Wandern

Kuhleitenhütte

Großer Ifinger

Kleiner Ifinger

Ifinger

Meran

Hafling

Südtirol

Zuegg Hütte

Zuegghütte

Falzeben

Meran 2000

Rotwandhütte