Erdpyramiden Ritten

Wandern von Lengmoos bei Klobenstein zu den Erdpyramiden auf dem Ritten

Erdpyramiden am Finsterbach in Ritten
Erdpyramiden am Finsterbach in Ritten

Der Ritten ist bekannt für seine formschönen Erdpyramiden, die bei Lengmoos, Unterinn und Oberbozen wortwörtlich aus dem lehmhaltigen Boden wachsen. Die prominentesten unter ihnen sind wohl jene am Finsterbach bei Lengmoos, zu denen eine kurze Wanderung führt.

 

Neben uns erhebt sich der imposante Schlern
Neben uns erhebt sich der imposante Schlern

Wegbeschreibung Erdpyramiden Lengmoos

Der kurze Spaziergang zu den Erdpyramiden beginnt auf einem der Parkplätze in Lengmoos.

Der Wegnummer 24 in Richtung Erdpyramiden folgend, führt die Wanderung zunächst ein kurzes Stück die Straße entlang, auf der sich bereits malerische Ausblicke auf die sanften Eisacktaler Hänge und den gegenüberliegenden Schlern entfalten.

Hinter dem gastlichen Café Erdpyramiden geraten die filigranen Erdpyramiden erstmals in unser Blickfeld. Hier zweigt auch der sanfte Promenadenweg rechts ab.

Er führt im leichten Abstieg zu einer hölzernen Aussichtsplattform, auf der sich der wohl schönste Ausblick auf die majestätischen, rötlich leuchtenden Erdpyramiden des Finsterbachs öffnet: Vor der verträumten Kulisse des Weilers Mittelberg mit der zwiebeltürmigen Nikolauskirche, der sanften Eisacktaler Hänge und der dahinter aufstrebenden Dolomiten ragen sie bis zu 30 Meter in die Höhe.

Die Entstehung dieser anmutigen Erdpfeiler reicht übrigens in die späte Eiszeit zurück. Damals lagerte der Eisacktaler Hauptgletscher feinkörnigen Möränenlehm ab, in den größere Steine eingebettet waren. Im Laufe der Jahrtausende formte der Regen im Zusammenspiel mit längeren Trockenphasen die formschönen, von Decksteinen geschützten Rittner Erdpyramiden, die zu den bedeutendsten Naturdenkmälern Südtirols und Europas zählen.

Längs des Weges und auf der Panoramaplattform geben anschaulich gestaltete Infotafeln Aufschluss über das Werden und Vergehen dieser majestätischen Lehmsäulen, die einem ständigen Wandel unterzogen sind.

Der Rückweg von den Erdpyramiden erfolgt auf dem Hinweg. Wer möchte, kann aber auch durch die Finsterbachschlucht zum nahen Wallfahrtskirchlein Maria Saal und dem anliegenden Gasthaus weiterwandern.

 

Auf dem Weg Nr. 24 zu den Erdpyramiden
Auf dem Weg Nr. 24 zu den Erdpyramiden

Angegebene Gehzeiten Erdpyramiden Maria Saal

Lengstein – Erdpyramiden: 20 Minuten

Lengstein – Maria Saal: 40 Minuten

Infos Erdpyramiden Ritten

  • Dauer:01:00 h
  • Länge:2.7 km
  • Höhenmeter:50 m
  • Min. Höhe:1128 m
  • Max. Höhe:1155 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Spazierweg

Naturdenkmal

Erdpyramiden

Wandern mit Kindern

Wanderung

Café

Eisacktal

Klobenstein

Lengstein

Erdpyramiden Ritten

Erdpyramiden Lengstein

Finsterbach

Südtirol

Bozen

Ritten

Café Erdpyramiden