Fennpromenade Klobenstein

Leichte Wanderung auf der Fennpromenade auf dem Ritten

Sanft schlängelt sich die Fennpromenade durch den Wald
Sanft schlängelt sich die Fennpromenade durch den Wald

Die Fennpromenade bei Klobenstein lädt das ganze Jahr über zum gemütlichen Spazieren ein. Längs des Weges entfalten sich schöne Ausblicke auf die Rittner Erdpyramiden, die Seiser Alm und die bleichen Dolomiten.

 

Längs der Fennpromenade laden Bänke zum Verweilen ein
Längs der Fennpromenade laden Bänke zum Verweilen ein

Wegbeschreibung Fennpromenade

Der Spaziergang auf der Fennpromenade nimmt auf dem weitläufigen Parkplatz neben der Kommende in Lengmoos seinen Anfang.

Dem Wanderschild Nr. 20 folgend, gelangt man nach wenigen Schritten auf die etwas höher gelegene, im Jahre 1898 eröffnete Fennpromenade, der wir zunächst nach links folgen. Sie schlängelt sich teils eben, teils im sanften Auf und Ab durch den schattenverheißenden, von Kiefern und Buchen geprägten Mischwald und eröffnet dabei an drei Aussichtspunkten schöne Ausblicke auf die Rittner Erdpyramiden, das tiefer liegende Siffian und die gegenüberliegende Bergwelt mit dem Schlern, dem Schwarz- und Weißhorn. Längs des Weges laden zahlreiche Bänke zum Innehalten und Verweilen ein.

Nahe Klobenstein tritt der Weg wieder aus dem Wald heraus. Nun kann man entweder diesem lauschigen Sommerfrischedorf einen Besuch abstatten oder auf dem rechts abzweigenden Weg zum Parkplatz zurückkehren.

 

Unsere Wanderung beginnt und endet in Lengmoos
Unsere Wanderung beginnt und endet in Lengmoos

Wissenswertes über Lengmoos und den RItten

Bereits in römischer Zeit führte ein Weg über den Ritten, auf dem später die Könige und Kaiser des Hochmittelalters aus politischen Gründen oder zur Kaiserkrönung nach Rom ziehen sollten. Da die „Kaiserstraße“ auch von zahlreichen Händlern und Pilgern genutzt wurde, wurde in Lengmoos, dem höchsten Punkt dieser anstrengenden Überquerung, um 1210 ein Hospiz errichtet – die spätere Kommende. Hier konnten sich die Reisenden von den Strapazen des Übergangs erholen und ihre Pferde wechseln.

Als aber der Bozner Kaufmann Heinrich Kunter zu Beginn des 14. Jahrhunderts im bislang unpassierbaren Tal zwischen Bozen und Waidbruck einen Saumweg anlegen ließ, verlor der Weg über den Ritten an Bedeutung. Heute ist die Kommende das kulturelle Zentrum des Ritten.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:01:00 h
  • Länge:2.4 km
  • Höhenmeter:50 m
  • Min. Höhe:1153 m
  • Max. Höhe:1208 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Spazierweg

Promenade

Kinderwagen

Klobenstein

Wandern mit Kindern

Wanderung

Spazieren

Sommerfrische

Fennpromenade

Lengmoos

Erdpyramiden Ritten

Südtirol

Bozen

Ritten