Erdpyramiden Lengmoos Maria Saal Wanderung

Wanderung von Lengmoos zu den Erdpyramiden und zur Wallfahrtskirche Maria Saal auf dem Ritten

Maria Saal auf dem Ritten
Maria Saal auf dem Ritten

Die Erdpyramiden bei Lengmoos, Oberbozen und Unterinn auf dem Ritten sind die höchsten und wohl auch schönsten Erdpyramiden Europas. Die bekanntesten unter ihnen sind jene bei Lengmoos, zu denen eine einfache Wanderung führt.

 

Die Erdpyramiden mit Mittelberg im Hintergrund
Die Erdpyramiden mit Mittelberg im Hintergrund

Wegbeschreibung Erdpyramiden Lengmoos

Die Wanderung zu den Erdpyramiden beginnt auf dem großen Parkplatz neben der Kommende in Lengmoos.

Dem Wegweiser Nr. 24 in Richtung Erdpyramiden folgend, wandert man zunächst ein kurzes Stück die Straße entlang. Hinter dem einladenden Café Erdpyramiden zweigt rechts ein sanfter Promenadenweg ab.

Er führt im leichten Abstieg zu einer hölzernen Aussichtsplattform hinab, auf der sich ein atemberaubend schöner Ausblick auf die rotbraunen Erdpyramiden des Finsterbaches entfaltet: Vor der Kulisse des verträumten Weilers Mittelberg mit der Nikolauskirche und der dahinter aufstrebenden Dolomiten ragen sie bis zu 30 Meter in die Höhe.

Die Rittner Erdpyramiden prägen nicht nur eines der schönsten Landschaftsbilder Südtirols, sondern zählen auch zu den bedeutendsten Naturdenkmälern des Landes. Infotafeln geben Aufschluss über das Werden und Vergehen dieser majestätischen Lehmsäulen, deren Entstehung in die späte Eiszeit zurückreicht.

Von der Aussichtsplattform führt der Wanderweg durch die Finsterbachschlucht, passiert eine überdachte Holzbrücke und steigt dann sanft nach Maria Saal an.

Sein pittoreskes, von grünen Wiesen umrahmtes Kirchlein aus dem 17. Jahrhundert ist ein beliebtes Wallfahrts- und Ausflugsziel. Neben zahlreichen Gebetstafeln birgt es auch ein einzigartiges Fresko: Als der Gadertaler Alexander Dejaco (1877-1936) unverletzt aus dem Ersten Weltkrieg heimgekehrt war und zur Sommerfrische auf dem Ritten weilte, bemalte er voller Dankbarkeit einen Rundbogen mit einer Muttergottes samt Regenschirm – eine wörtliche Anspielung auf eines der ältesten Mariengebete, das mit den Worten „Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir,/o heilige Gottesgebärerin“ beginnt.

Neben dem Wallfahrtskirchlein lädt das Gasthaus Maria Saal zur Einkehr: Mit Blick auf die gegenüberliegenden Dolomiten erwarten die Gäste auf der sonnenverwöhnten Terrasse und in der gemütlichen Gaststube genussvolle Momente in heimeliger Atmosphäre.

Der Rückweg von Maria Saal erfolgt auf dem Hinweg.

 

Muttergottes mit Regenschirm in Maria Saal
Muttergottes mit Regenschirm in Maria Saal

Angegebene Gehzeiten Erdpyramiden Maria Saal

Lengstein – Erdpyramiden: 20 Minuten

Lengstein – Maria Saal: 40 Minuten

Infos zur Wanderung

  • Dauer:01:15 h
  • Länge:4.5 km
  • Höhenmeter:75 m

  • Min. Höhe:1129 m
  • Max. Höhe:1187 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Wandern

Gasthaus

Erdpyramiden

Wandern mit Kindern

Familienausflug

Wallfahrtskirche

Wanderung

Lengstein

Erdpyramiden Ritten

Maria Saal

Erdpyramiden Lengstein

Spazier- und Wanderweg

Südtirol

Bozen

Ritten