Das Ragentor in Bruneck

Stadttore Bruneck

Das Ragentor im Osten der Stadt ist eines der vier erhaltenen Brunecker Stadttore. Es verbindet die Altstadt mit dem Stadtviertel Oberragen, das außerhalb der alten Stadtmauer liegt.
Das Fresko an der Innenseite des Tores zeigt den Stadtgründer Bruno von Kirchberg. Segnend hält er seine Hand über Schloss Bruneck, das von zwei Engeln getragen wird. Die stark verwitterte Madonna mit Kind darunter wird Michael Pacher bzw. einem Maler aus seinem Kreis zugeschrieben.
Auf dem Fresko an der Außenseite des Torturmes ist Bischof Ulrich von Augsburg mit einer Kreuzigungsgruppe dargestellt. Darunter prangte einst die mittlerweile nicht mehr zu entziffernde Inschrift „ULRICH SVAIGL ANNO DOMINI MCCCLXXXVIII“.

 

Detail am Rande

Die in alten Ziffern aufgemalte Jahreszahl datiert besagtes Madonnenfresko auf das Jahr 1470. Die Zahl Vier wurde früher nämlich mit einer „halbierten Acht“ dargestellt.
 

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Pustertal

Südtirol

Bruneck

Stadttore Bruneck

Ragentor

Sehenswürdigkeit

Geschichte

Stadtmauern

Kultur

Stadttore