Rodeln von der Freundalm bei Sterzing

Winterwanderung zur Freundalm zu Füßen der Telfer Weißen und des Rosskopf

Zu Füßen der Telfer Weißen lädt die Freundalm auch im Winter zur Einkehr ein
Zu Füßen der Telfer Weißen lädt die Freundalm auch im Winter zur Einkehr ein

Das ganze Jahr über lädt die gemütliche Freundalm zu Füßen der Telfer Weißen zur genüsslichen Einkehr ein. Im Winter führt eine Naturrodelbahn nach Obertelfes zurück.

 

Die Wanderung zur Freundalm ist gut ausgeschildert
Die Wanderung zur Freundalm ist gut ausgeschildert

Wegbeschreibung Freundalm

Die familientaugliche Winterwanderung zur Freundalm nimmt im sonnenverwöhnten Dorf Obertelfes bei Sterzing ihren Anfang.

Den Wegweisern mit der Aufschrift „Freundalm“ folgend, wandert man zunächst auf der asphaltierten Höfestraße zum eigentlichen Beginn des Winterweges empor. Hier finden sich eventuell weitere Parkmöglichkeiten.

Stets der Beschilderung Nr. 5 in Richtung Freundalm folgend, wandert man nun in angenehmer Steigung durch den winterlich verschneiten Wald.

Unterwegs kommt man am sagenumwobenen „Witwenbrunnen“ vorbei. Ein poetisch gestaltetes Schild erzählt die schaurig-schöne Sage, laut der an ebendieser Stelle drei Frauen die Botschaft vom Tod ihrer frevelhaften Männer ereilte. Da die Frauen hier vom Ableben ihrer Männer erfuhren, trägt der Brunnen diesen Namen.

Schließlich lichtet sich der Wald und gibt den Blick auf die gemütliche Freundalm frei.

Zu Füßen der Telfer Weißen laden die freundlichen Hüttenwirte wenig später zur genüsslichen Einkehr ein. Außerdem genießt man auf der sonnenverwöhnten Panoramaterrasse weitreichende Ausblicke auf die Stubaier Alpen im Westen, die Sarntaler Alpen im Süden und die Dolomiten im Südosten. Namentlich der Zinseler, die Jaufenspitze, die Hochplattspitze und der Mareiter Stein stechen ins Auge.

Der Rückweg von der Freundalm erfolgt auf dem Hinweg. Er wird im Winter gerne mit der Rodel zurückgelegt.

 

In angenehmer Steigung durch den winterlichen Wald
In angenehmer Steigung durch den winterlichen Wald

Interessantes Detail zur Freundalm

Die Sage vom „Witwenbrunnen“ enthält einen wahren Kern: Bei den verstorbenen Männern soll es sich nämlich um Bergknappen gehandelt haben. Tatsächlich wurde unterhalb der Telfer Weißen Erz abgebaut. Insbesondere im Sommer sind die Schuttkegel der Stollen noch gut zu sehen.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:02:00 h
  • Länge:5.6 km
  • Höhenmeter:400 m
  • Min. Höhe:1319 m
  • Max. Höhe:1726 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wipptal

Rosskopf

Telfer Weissen

Südtirol

Ratschings

Sterzing

Freundalm

Obertelfes

Wandern

Winter

Winterwanderung

Rodeln

Hüttenwanderung

familientauglich

Rodel