Zinseler Wanderung

Leichte Gipfelwanderung am Penser Joch zwischen Sterzing und dem Sarntal auf den Zinseler

Das schlichte und zugleich elegante Gipfelkreuz des Zinseler
Das schlichte und zugleich elegante Gipfelkreuz des Zinseler

Der 2.422 m hohe Zinseler in den Sarntaler Alpen ist ein leicht zu erklimmender Aussichtsberg für die ganze Familie.

 

Über sanft gewellte Bergwiesen auf den Zinseler
Über sanft gewellte Bergwiesen auf den Zinseler

Wegbeschreibung Zinseler

Die kurze Gipfeltour auf den Zinseler nimmt an der Penserjochstraße wenige hundert Meter unterhalb der Passhöhe mit dem einladenden Gasthaus „Alpenrosenhof“ ihren Anfang. Am Straßenrand finden sich einige Parkmöglichkeiten (alternativ dazu kann man das Auto auch auf dem weitläufigen Parkplatz neben dem Alpenrosenhof abstellen).

Am Straßenrand weisen ein altes und ein neues AVS-Schild den mit der Nr. 14 ausgewiesenen Anstiegsweg auf den Zinseler, der über gewellte, teils steinbeschlagene Bergwiesen und einen kleinen felsigen Grat führt.

Nach einer guten Stunde sanften Anstiegs erreicht man das elegante und zugleich schlichte Gipfelkreuz des Zinseler, neben dem sich einige Steinmännchen auftürmen. Erschlossen sich bereits während des Anstiegs schöne Ausblicke, entfaltet sich hier oben ein ungeahnt weitreichendes Panorama: Während sich zu unseren Füßen das Wipptal mit dem Fuggerstädtchen Sterzing, seinen Seitentälern und Freienfeld ausdehnt, schweift unser Blick über die Sarntaler, Zillertaler und Stubaier Alpen. Selbst die bleichen Dolomiten lassen sich in der Ferne ausmachen.

 

Blick auf den Rosskopf, das Fuggerstädtchen Sterzing, die Weißspitze und die Grenzberge am Brenner
Blick auf den Rosskopf, das Fuggerstädtchen Sterzing, die Weißspitze und die Grenzberge am Brenner

Rückweg Zinseler

Der Rückweg vom Zinseler erfolgt auf dem Hinweg. Dabei sollte man sich den rund zehnminütigen Abstecher auf das kreuzgeschmückte Hühnerspiel nicht entgehen lassen, auf dem man einen faszinierenden Nahblick auf das spitz zulaufende Sarntaler Weißhorn und imposante Dreitausender wie den Wilden Freiger, den Becher oder den Tribulaun genießt. Wenngleich der Anstieg auf diese einsame Erhebung nicht markiert ist, ist sie nicht zu verfehlen, zumal das nahe Gipfelkreuz auf dem Rückweg gut zu sehen ist.

 

Den Sommer verbringen zahlreiche Tiere auf den grünen Bergweiden
Den Sommer verbringen zahlreiche Tiere auf den grünen Bergweiden

Anmerkung zum Zinseler

Der Name des aussichtsreichen Zinseler leitet sich vom Verb „zinselen“ ab, was soviel wie „unregelmäßig sprudeln“ bedeutet. Etymologen führen den Namen daher auf eine Quelle zurück.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:01:45 h
  • Länge:4.8 km
  • Höhenmeter:325 m
  • Min. Höhe:2147 m
  • Max. Höhe:2419 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wipptal

Wanderung

Sarntaler Alpen

Gipfelwanderung

Panorama

Gipfelkreuz

Penser Joch

Aussichtsberg

Zinseler

Alpenrosenhof

Südtirol

Sarntal

Sterzing