Briol Barbian wandern

Wanderung von Barbian zu den Barbianer Wasserfällen, nach Briol und Dreikirchen

Das Berggasthaus Briol atmet die schlichte Eleganz des Bauhausstils
Das Berggasthaus Briol atmet die schlichte Eleganz des Bauhausstils

Briol bei Barbian ist ein ganz besonderer Ort: Vor der Kulisse der gegenüberliegenden Dolomiten lädt das abgeschiedene, im Stil der minimalistischen Bauhausarchitektur gehaltene Berggasthaus Briol zur genussreichen Einkehr – ein Geheimtipp für jene Wanderer, die sich nach Ruhe und intakter Natur sehnen.

 

Wasserfall Barbian
Wasserfall Barbian

Wegbeschreibung Barbian Briol

Die Wanderung nach Briol beginnt im Eisacktaler Dorf Barbian. Im Dorfzentrum finden sich einige Parkmöglichkeiten.

Am südlichen Dorfrand weist ein Schild den Weg zum unteren Wasserfall. Nachdem er die letzten Häuser hinter sich gelassen hat, quert er zunächst teils eben, teils sanft ansteigend Wiesen und Kastanienhaine und führt dann im angenehmen Anstieg durch den schattenverheißenden Wald.

Nach etwa 40 Minuten gemütlichen Wanderns erreicht man den unteren Barbianer Wasserfall, der rund 80 m über die schroffe Felswand herabfällt. Die tosenden Wassermassen bieten nicht nur ein schönes Naturschauspiel, sondern haben auch eine wohltuende Wirkung: Die in hoher Konzentration vorkommenden aktiven Sauerstoff-Ionen binden nämlich Abgase und Feinstaub, vitalisieren das Immunsystem, den Kreislauf und das vegetative Nervensystem, reinigen die Atemschleimhäute und erleichtern den Gasaustausch in der Lunge – eine wahre Wohltat für Allergiker und Asthmatiker.

Vom unteren Wasserfall zweigt ein mit Geländern und Treppen gesicherter Steig zum oberen Wasserfall ab. Nach wenigen Metern eröffnet er einen malerischen Ausblick auf das Eisacktal und den etwa 45 m langen Fall des oberen Barbianer Wasserfalls.

Vom oberen Wasserfall zweigt der Wanderweg Nr. 34 in Richtung Briol ab. Er führt im mitunter recht steilen, aber stets angenehmen Anstieg durch den Wald, über die schmalstufige Katzenleiter und durch aussichtstreiche Wiesen.

Schließlich mündet er in den Weg Nr. 27, der sanft zum nunmehr nahen Berggasthaus Briol abfällt. Dem minimalistischen Bauhausstil verhaftet, verzichtet man hier ganz bewusst auf entbehrlichen Komfort wie Heizung, Fernsehen oder WLAN und setzt stattdessen auf Naturverbundenheit, wohltuende Ruhe, schlichte Eleganz und kulinarische Genüsse. Ebendiese Schlichtheit und Authentizität verleihen Briol eine ganz besondere Atmosphäre.

Von Briol steigt der Wanderweg Nr. 27 sanft zu jenem Kirchenensemble ab, dem der Ort Dreikirchen seinen Namen verdankt. Wenngleich die drei Kirchen wie ein einziges Bauwerk anmuten, wurden sie zu unterschiedlichen Zeiten zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert errichtet. Die genaue Entstehung dieser drei Gotteshäuser, die in ihrem Inneren farbenfrohe Fresken aus der spätmittelalterlichen Brixner Schule und gotische Flügelaltäre bergen, liegen allerdings im Dunkeln.

Neben den drei Gotteshäusern laden gleich zwei Gasthäuser zur Einkehr: der Gasthof Bad Dreikirchen aus dem 14. Jahrhundert und der Messnerhof, dessen freundliche Wirtsleute die Schlüssel zu den drei Kirchen verwahren.

Nacheinander den Wegen Nr. 11B, 11 und 3 folgend, führt die Wanderung von Dreikirchen im sanften Abstieg nach Barbian zurück.

 

Inmitten einer Lichtung präsentiert sich Dreikirchen
Inmitten einer Lichtung präsentiert sich Dreikirchen

Anmerkungen zur Wanderung nach Briol

Alternativ zum hier vorgeschlagenen Anstiegsweg kann Briol auch von Villanders erwandert werden

Das Berggasthaus Briol wurde bereits 1898 errichtet. Sein heutiges Antlitz verlieh ihm der Innsbrucker Künstler und Maler Hubert Lanzinger, der es 1928 im schlichten Bauhausstil umbaute. Er verwandelte das Haus in einen kubischen „Sonnentempel“ mit formschönen Holzmöbeln, minimalistisch, aber stilvoll eingerichteten Gästezimmern, getäfelten Wänden und einem Freischwimmbad, das von kalten Bergquellen gespeist wird.

Das idyllisch gelegene Berggasthaus Briol und Bad Dreikirchen haben schon früh illustre Gäste angezogen. Zu ihnen zählten beispielsweise der Dichter Christian Morgenstern, der Maler Franz von Defregger oder der Vater der Psychoanalyse Sigmund Freud. Letzterer residierte übrigens auch auf dem benachbarten Ritten.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:03:00 h
  • Länge:8.6 km
  • Höhenmeter:525 m

  • Min. Höhe:831 m
  • Max. Höhe:1355 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Wandern

Rundwanderung

Kirche

Gasthaus

Wasserfall

Barbianer Wasserfälle

Wanderung

Briol

Dreikirchen

Bauhaus

Berggasthaus

Barbianer Wasserfall

Südtirol

Barbian