Astjoch Kreuzwiesenalm Wanderung

Von Herol über den Griablsteig auf das Astjoch, das Ellener Kreuz und den Campill

Ellener Kreuz mit Blick auf den Brunecker Talkessel
Ellener Kreuz mit Blick auf den Brunecker Talkessel

Der Campill, das Ellener Kreuz und das Astjoch liegen so nah nebeneinander, dass man alle drei in einer einzigen Wanderung aufsuchen kann. Zu ihren Füßen lädt die Kreuzwiesenalm zur genussreichen Einkehr.

 

Auf dem Astjoch schweift der Blick zurück in Richtung Ellener und Hörschwanger Kreuz
Auf dem Astjoch schweift der Blick zurück in Richtung Ellener und Hörschwanger Kreuz

Wegbeschreibung Campill, Ellener Kreuz, Astjoch

Ausgangspunkt dieser panoramareichen Gipfelwanderung ist der Parkplatz Herol in Lüsen, den man vom Dorfzentrum aus über eine asphaltierte Straße anfährt.

Von Herol folgt man zunächst dem Weg Nr. 3, von dem wenig später der sog. Griablsteig abzweigt. Er führt durch offene Almwiesen und Waldstücke und geht schließlich in den Weg Nr. 11 über.

Kurz vor der Kreuzwiesenalm zweigt rechts der nahezu eben verlaufende Weg Nr. 2A ab, der sich zur beliebten Kreuzwiesenhütte schlängelt. Mit Blick auf den Peitlerkofel, die Aferer Geisler, den Plosestock und die in der Ferne aufragenden Sarntaler Alpen lädt diese wenig später zur genüsslichen Zwischenrast.

Von der Kreuzwiesenalm folgt man zunächst dem Weg Nr. 12A, bis das Wegeschild Nr. 10 den direkten Weg auf den Campill (Hörschwanger Kreuz) weist. Neben dessen Gipfelkreuz entfaltet sich schließlich ein atemberaubendes Panorama: Während sich zu unserer Linken die Rieserfernergruppe und die Zillertaler Alpen erheben, reihen sich zu unserer Rechten namhafte Dolomitengipfel wie der Heiligkreuzkofel oder der Peitlerkofel aneinander. Zu unseren Füßen erstreckt sich indes der Brunecker Talkessel.

Und auch die nächsten beiden Ziele geraten bereits ins Blickfeld: das nahe Ellener Kreuz und das Astjoch, auf welche der Weg Nr. 12B führt. Auch diese beiden Gipfel warten mit einer malerischen Aussicht auf, an der man sich kaum sattsehen kann.

Vom Astjoch steigt der Weg Nr. 11 zum bereits bekannten Griablsteig ab, auf dem man zum Parkplatz Herol zurückwandert.

 

Vom Ellener Kreuz aufs Astjoch
Vom Ellener Kreuz aufs Astjoch

Angegebene Aufstiegszeiten Kreuzwiesenhütte Campill Astjoch

Parkplatz Herol – Kreuzwiesenhütte: 2h

Kreuzwiesenhütte – Campill: 1h

Campill – Astjoch: 20min

Infos zur Wanderung

  • Dauer:06:00 h
  • Länge:17 km
  • Höhenmeter:675 m

  • Min. Höhe:1650 m
  • Max. Höhe:2192 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Wandern

Rundwanderung

Wanderung

Gipfelwanderung

Herbstwanderung

Panorama

Gipfelkreuz

Hüttenwanderung

Campill

Rodenecker Alm

Herol

Astjoch

Lüsner Alm

Hörschwanger Kreuz

Kreuzwiesenhütte

Kreuzwiesenalm

Südtirol

Lüsen