Winterwanderung zur Rastnerhütte auf der Rodenecker Alm

Einfache familienfreundliche Wanderung zwischen Rodeneck und Lüsen

Im Hintergrund ragt das Astjoch in die Höhe
Im Hintergrund ragt das Astjoch in die Höhe

Diese gemütliche Wanderung auf dem verschneiten Hochplateau der Rodenecker und der Lüsner Alm nimmt auf dem Wanderparkplatz Zumis auf 1.750m Höhe ihren Anfang. Man kann diesen über Rodeneck oder Lüsen anfahren.

Vom Parkplatz aus folgt man dem breiten, sanft ansteigenden Weg Nr. 2, der zunächst durch einen lichten Wald, dann über weite Almwiesen in Richtung Ronerhütte führt.

Hinter der Almhütte, die übrigens an der Grenze zur Rodenecker Alm liegt, wandert man im leichten Anstieg zum Pianer Kirchlein weiter. Es wurde im Jahre 2002 von Kardinal Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI., eingeweiht.

Hinter dem steinernen Gotteshaus schlängelt sich der Weg, auf dem sich nunmehr traumverlorene Blicke auf die umliegende Bergwelt auftun, nahezu eben durch das weite, offene Almgelände. 

Schließlich zweigt am linken Wegesrand der Weg Nr. 68 in Richtung Rastnerhütte ab, die auch im Winter zur genüsslichen Einkehr einlädt (Wintersaison vom 25. Dezember bis Mitte März; Stand Winter 2017).

Hinter der Hütte folgt man dem gemächlichen Weg Nr. 68B. Er führt durch einen lichten, märchenhaft verschneiten Wald und mündet schließlich in den bereits bekannten Weg, auf dem man zum Ausgangspunkt zurückgelangt.

 

Die Rastnerhütte im Winterkleid
Die Rastnerhütte im Winterkleid

Ungefähre Richtzeit

2,5 – 3 Stunden

 

Infos zur Wanderung

  • Dauer:03:00 h
  • Länge:10.8 km
  • Höhenmeter:200 m
  • Min. Höhe:1726 m
  • Max. Höhe:1917 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Rodenecker Alm

Südtirol

Mühlbach

Rodeneck

Wandern

Wanderung

Winter

Winterwanderung

Familienfreundlich

Hüttenwanderung

Hüttentour