Wanderung zum Schloss Prösels bei Völs

Familienwanderung am Fuße des Schlern zu einer der schönsten Burgen Südtirols

Schloss Prösels
Schloss Prösels

Kleiner Einblick in die Geschichte von Schloss Prösels

Um das ferne Jahr 1200 haben die Herren von Völs, die im Dienste der Brixner Bischöfe standen, an dieser Stelle eine Burg errichtet. Etwa 300 Jahre später sollte ihr Nachfahre Leonhard von Völs, der durch Beharrlichkeit und Ehrgeiz zum Landeshauptmann an der Etsch aufgestiegen war, die Anlage im Stil der Renaissance erweitern und mit spätgotischen Elementen versehen. Er prägte das heutige Erscheinungsbild der Burg.

Als zu Beginn des 19. Jahrhunderts der letzte Nachfahre dieses Adelsgeschlechtes kinderlos verstarb, wechselte Schloss Prösels mehrmals den Besitzer. In der Folge drohte des Öfteren der Verfall.

Im Jahre 1981 erwarb schließlich eine Genossenschaft die Anlage. Nach aufwändigen Restaurierungsarbeiten erstrahlte Schloss Prösels alsbald wieder im alten Glanz. Seither ist es auch für die Öffentlichkeit zugänglich: So werden in den Sommermonaten Führungen angeboten, im Rahmen derer Interessierte u. a. durch den historischen Schlosshof, die Burgkapelle, die Waffen- und die Bildersammlung geführt werden. Außerdem ist Schloss Prösels Austragungsort diverser Konzerte, Feiern, Ausstellungen u. dgl.

 

Blick auf den Schlern
Blick auf den Schlern

Wanderbeschreibung

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist das Zentrum des Dorfes Völs am Schlern. Hier schlägt man den Weg Nr. 6 ein, der durch sanfte Wiesen nahezu eben zum Schloss Prösels im gleichnamigen Ortsteil führt.

Nach rund einer Stunde erreicht man diese malerische Burg, die einst Stammsitz der Herren von Völs war.

Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg. Alternativ dazu kann man auch den leicht längeren Weg Nr. 5 einschlagen, der zunächst der asphaltierten Straße vor dem Schloss nach unten folgt (anfangs keine Wegmarkierung vorhanden!).

Bei einer Unterführung zweigt der Weg rechts ab. Nach einem etwas steileren Anstieg gelangt man wieder zum Ausgangspunkt zurück.

 

Völs am Schlern
Völs am Schlern

Angegebene Richtzeiten

Völs – Prösels: 1:20h

Prösels - Völs:  etwa 1:20h

 

Schloss Prösels im gleichnamigen Ortsteil
Schloss Prösels im gleichnamigen Ortsteil

Details am Rande

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurden in Völs etwa 30 Frauen und zwei Männer der Hexerei bezichtigt und bei lebendigem Leib verbrannt. Man hatte ihnen vorgeworfen, sich auf den Teufel eingelassen und so allerlei Unheil wie Unwetter, Missernten oder Krankheiten heraufbeschworen zu haben. Im Gedenken an die unschuldigen Opfer dieses Irrglaubens wurde am 07. Juli 2006 ein Mahnmal vor Schloss Prösels errichtet.

Auf Geheiß Leonhards von Völs wurde übrigens auch der Völser Weiher ausgehoben. Daneben ließ er die erste Wasserleitung im Dorf anlegen. Die hölzerne Rohrwasserleitung verlief von Tuff über Wiesen und Felder bis nach Ober- und Untervöls.

Infos zur Wanderung

  • Dauer: 02:40 h
  • Länge: 7.4 km
  • Höhenmeter: 275 m
  • Min. Höhe: 673 m
  • Max. Höhe: 872 m

Was dich erwartet

Höhenprofil

Length
02:40 h
Length
7.4 km
Sum Altitude
275 m

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Schlern

Gröden Seiser Alm

Südtirol

Völs am Schlern

Schloss Prösels

Wandern

Rundwanderung

Frühlingswanderung

Wanderung

Rundtour

Familienfreundlich

Wahrzeichen