Wanderung Planetenweg Gummer

Leichte Wanderung auf dem Planetenweg von der Sternwarte Max Valier in Obergummer

Der Planetenweg bei Gummer im Eggental lädt zu einer spannenden Wanderung durch unser Sonnensystem ein: In einem Maßstab von 1:1 Milliarde zieht sich der sanft verlaufende Wanderweg vom Planeten Merkur bis zum Zwergplaneten Pluto und gewährt dabei faszinierende Einblicke in unsere Planeten und ihre Monde. Unterwegs laden das Gasthaus Vajolet und das Landgasthaus Lärchenwald zur genussreichen Zwischenrast.

 

Wegbeschreibung Planetenweg Gummer

Der Planetenweg nimmt bei der Sternwarte „Max Valier“ in Obergummer seinen Anfang.

Hier trifft man bereits auf die ersten, relativ dicht beieinanderliegenden Planeten Merkur, Venus und Erde.

Stets den Schildern mit dem wegweisenden Stern bzw. den Planetennamen folgend, schlängelt sich der breite Wanderweg teils eben, teils sanft ab- bzw. ansteigend durch schattenverheißende Waldstücke, lichte Haine, lauschige Biotope und aussichtsreiche Wiesen an verstreuten Häusern und Höfen vorbei von Planetenstation zu Planetenstation.

Während die Planeten Mars, Jupiter und Saturn gemäß unserem Sonnensystem noch recht nah beieinanderliegen, liegt zwischen den Planeten Saturn, Uranos und Neptun naturgemäß eine immer größere Entfernung.

Die längste Gehzeit aber ist zwischen dem sturmumtosten Neptun und dem mittlerweile zum Zwergplaneten zurückgestuften Pluto zurückzulegen. Wenngleich auch Pluto rund ist und wie die anderen Planeten um die Sonne kreist, hat er das Umfeld seiner Umlaufbahn nicht von anderen Himmelskörpern freigeräumt. Aus diesem Grunde hat ihm die Internationale Astronomische Union (IAU) im Jahre 2006 seinen Planetenstatus aberkannt.

Auf dem Planetenweg aber ist der einstmals kleinste und am weitesten von der Sonne entfernte Planet Pluto nach wie vor anzutreffen.

Vom Zwergplaneten Pluto führt der Planetenweg wieder zur Sternwarte und dem anliegenden Gasthaus Unteregger zurück, in dem man die Wanderung gemütlich ausklingen lassen kann.

 

Sternwarte Max Valier

Wer noch Zeit hat, sollte sich die kleine Einführung in die Astronomie samt anschließender Betrachtung der Planeten und Sternhaufen in der Sternwarte nicht entgehen lassen. Die Volkssternwarte trägt den Namen des in Bozen geborenen Astronomen, Schriftstellers und Raketenpionieres Max Valier (1895-1930).

Das anliegende Sonnenobservatorium, in dem man einen ungetrübten Blick auf das leuchtende Plasmameer der Sonnenoberfläche werfen kann, ist indes nach dem Geodäten und Kartographen Peter Anich (1723-1766) benannt.

Infos Wanderung Planetenweg Gummer

  • Dauer:02:30 h
  • Länge:8.8 km
  • Höhenmeter:225 m
  • Min. Höhe:1288 m
  • Max. Höhe:1427 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Planetarium

Sternwarte

Frühlingswandern

Herbstwandern

Frühling

Herbst

Wanderung

Themenwanderung

Gasthaus

Herbstwanderung

Themenweg

Frühlingswanderung

Wandern

Steinegg

Südtirol

Gasthaus Lärchenwald

Gasthaus Vajolet

Sternwarte Gummer

Sternwarte Max Valier

Obergummer

Gummer

Planetenweg Gummer

Planetenweg

Eggental