Wanderung Picberg in Gröden

Rundwanderung von St. Ulrich zur St. Jakob Kirche und Aufstieg auf den Pitschberg

Monte Pic
Monte Pic

Diese Rundwanderung führt von St. Ulrich auf einen einfach zu erklimmenden Aussichtsberg, der mit einem malerischen Panoramablick auf die umliegenden Dolomiten aufwartet: den beschaulichen Monte Pic.

 

Abstieg vom Monte Pic in Richtung Cuca-Scharte
Abstieg vom Monte Pic in Richtung Cuca-Scharte

Wanderung auf den Pic in Gröden

Ausgangspunkt ist die Parknische unterhalb des Ortsteils St. Jakob/Sacun. Hier schlägt man den Wanderweg Nr. 4 in Richtung St. Jakob ein, der zunächst der asphaltierten Straße nach oben folgt und sodann in einen Wald eintaucht.

Schließlich zweigt am linken Wegesrand der breite Waldweg Nr. 20A in Richtung Seurasas ab. Er führt im steten Anstieg durch einen schattenspendenden Wald und geht alsdann in den Weg Nr. 20 über.

Hinter der Waldgrenze dehnen sich schließlich die malerischen Wiesen der Seurasas-Alm aus. Nun ist die gleichnamige Almhütte, die vor der malerischen Kulisse des Lang- und Plattkofel zur sinnenfrohen Einkehr einlädt, nicht mehr fern.

Hinter der rustikalen Seurasas-Hütte folgt man weiterhin dem nunmehr steil ansteigenden Weg Nr. 20.

An der nächsten Weggabelung zweigt rechts der schmale Pfad Nr. 6 ab. Er führt über den begrasten Bergrücken geradewegs auf den aussichtsreichen Monte Pic.

Auf 2.363 m Höhe erschließt sich wenig später ein atemberaubender Ausblick auf die umliegenden Dolomiten. Insbesondere der Schlern, der Lang- und Plattkofel, der Sellastock, die Villnösser Geisler und die Raschötz stechen ins Auge.

 

Das pittoreske St.-Jakobs-Kirchlein, das älteste Gotteshaus in Gröden
Das pittoreske St.-Jakobs-Kirchlein, das älteste Gotteshaus in Gröden

Rückweg vom Monte Pic

Nach der wohlverdienten Gipfelrast folgt man dem schmalen und bisweilen recht steilen Pfad Nr. 6, der über den Nordkamm des Monte Pic zu einem kreuzgeschmückten Aussichtspunkt und von dort zur Cuca-Scharte auf 2.153 m Höhe hinabführt.

Hier schlägt man nacheinander die Wege 6A und 6 in Richtung St. Jakob/Sacun ein. Durch lauschige Wälder und panoramareiche, idyllische Wiesen gelangt man so zur ältesten Grödner Kirche, dem pittoresken St.-Jakobs-Kirchlein, hinab.

Von dort folgt man dem Weg Nr. 6B, der zum Ausgangspunkt zurückführt.

 

Blick auf den Lang- und Plattkofel
Blick auf den Lang- und Plattkofel

Anmerkung zum Monte Pic

Die traditionelle Route auf den Monte Pic nimmt in St. Christina ihren Anfang.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:05:00 h
  • Länge:12.6 km
  • Höhenmeter:1050 m
  • Min. Höhe:1371 m
  • Max. Höhe:2361 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Kirche

Wanderung

Gipfelwanderung

Panorama

Aussichtspunkt

Gipfel

Almhütte

Aussichtsberg

Almen

Höhenkirche

Gröden

Dolomiten

Plattkofel

Langkofel

Gröden Seiser Alm

Monte Pic

Pic

St. Jakob Kirche

St. Jakob

Picberg

Südtirol

St. Ulrich