Rodeln und Winterwanderung auf der Raschötz in Gröden

Von St. Ulrich auf die Außerraschötz

Blick auf die schneegeschmückten Villnösser Geisler
Blick auf die schneegeschmückten Villnösser Geisler

Die vergnügliche Winterwanderung auf die Raschötz mit anschließender Rodelfahrt nimmt am Wanderparkplatz bei Runcata oberhalb der Talstation der Seceda-Bahn in St. Ulrich ihren Anfang.

Nacheinander den breiten Wegen 9, 9A und 10 folgend, wandert man zunächst im steten Anstieg durch den winterlich verschneiten Nadelwald in Richtung Raschötz. Unterwegs erschließen sich immer wieder traumverlorene Ausblicke auf den Lang- und Plattkofel. Außerdem kommt man an liebevoll angelegten, holzgeschnitzten Kreuzwegstationen vorbei.

Schließlich erreicht man die Waldgrenze, hinter der die idyllische Raschötzhütte liegt. Sie lädt auch im Winter zur geselligen Einkehr ein.

Zuvor lohnt allerdings noch ein Abstecher auf den aussichtsreichen Gipfel der Außerraschötz, zu dem der schmale Pfad Nr. 10 führt.

Oben angekommen, erschließt sich ein wahrlich atemberaubender Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Insbesondere die markanten Zacken der Villnösser Geisler, der Sellastock, der Lang- und Plattkofel und der Schlern stechen ins Auge.

Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg. Er wird im Winter gerne mit der Rodel zurückgelegt.

 

Die einladende Raschötzhütte
Die einladende Raschötzhütte

Anmerkungen

Sollte der Weiterweg ab der Mittelstation der Raschötzbahn gesperrt sein, muss man den restlichen Teil des Weges mit der Bahn zurücklegen. Bei der Bergstation angekommen, führt der etwa 20-minütige Weg Nr. 35 zur Raschötzhütte

Die Abfahrt nach St. Ulrich kann ab der MIttelstation ebenso gesperrt sein. Bitte informieren Sie sich vor Ort!

Rodeln kann man eventuell an der Talstation der Raschötzbahn ausleihen.

Alternativ zum doch recht langen Anstieg kann man große Teile des Weges auch mit der Standseilbahn Raschötz zurücklegen.

Man kann die Wanderung auch in St. Ulrich starten. Nahe der Seceda-Bahn führt der Weg Nr. 5 zum Wanderparkplatz hoch (etwa 30 Minuten).

 

Gipfelkreuz der Außerraschötz
Gipfelkreuz der Außerraschötz

Angegebene Richtzeiten

Wanderparkplatz Runcata – Raschötzhütte: 1h50'

Raschötzhütte – Gipfelkreuz der Außerraschötz: 20 Minuten

Infos zur Wanderung

  • Dauer:02:20 h
  • Länge:12.3 km
  • Höhenmeter:775 m
  • Min. Höhe:1486 m
  • Max. Höhe:2277 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Dolomiten

Gröden Seiser Alm

Südtirol

St. Ulrich

Raschötz

Wandern

Wanderung

Winter

Winterwanderung

Rodeln

Panorama