Rudlhorn, Eisatz, Durakopf, Lutterkopf Wanderung

Vier-Gipfel-Wanderung rund um die Taistner Alm bei Welsberg

Auf dem einsamen Eisatz
Auf dem einsamen Eisatz

Diese Wanderung rund um die Taistner Alm führt auf gleich vier aussichtsreiche Gipfel: auf das Rudlhorn, den Eisatz, den Durakopf und den Lutterkopf.

 

Taistner Alm
Taistner Alm

Wegbeschreibung Taistner Gipfelwanderung

Ausgangspunkt der Vier-Gipfel-Wanderung rund um die Taistner Alm ist der weitläufige Wanderparkplatz oberhalb des Mudlerhofes, den man über das Sonnendorf Taisten am Eingang des Gsiesertales anfährt.

Hier schlägt man den breiten Waldweg Nr. 38A in Richtung Taistner Alm ein. Er schlängelt sich im leichten Anstieg zu dieser beliebten Almhütte, die auf 2.012 m Höhe zu einer kulinarischen Verschnaufpause einlädt.

Hinter der Taistner Alm zweigt der nunmehr steilere Weg Nr. 54B in Richtung Rudlhorn ab, dessen spitz zulaufender Felsgipfel bereits während des Anstiegs zu sehen war. Die Wegnummer 54B stets beibehaltend geht er wenig später in einen schmalen, links abzweigenden Pfad über. Dieser führt im ziemlich steilen Anstieg über den zunächst steinbeschlagenen Grasrücken und später über den felsigen, leicht ausgesetzten Gipfelgrat auf den aussichtsreichen Gipfel des Rudlhorn.

Neben dem anmutigen Gipfelkreuz auf 2.448 m Höhe erschließt sich schließlich ein atemberaubender Panoramablick auf die Dolomiten und auf unsere nächsten Ziele: den nahen Eisatz, den Durakopf und den Lutterkopf.

Nach dem obligatorischen Eintrag ins Gipfelbuch folgt man dem Steig Nr. 54 in Richtung Eisatz. Er führt in einem etwa 40-minütigen Auf und Ab über den sanften Bergkamm auf den nicht minder aussichtsreichen Gipfel.

Vom einsamen Gipfelkreuz des Eisatz wandert man zur Gratsenke zwischen dem Eisatz und dem Rudlhorn zurück, auf dem der Steig Nr. 54A in Richtung Durakopf abzweigt. Er führt zunächst in spitzen Serpentinen zu den malerischen Weidewiesen hinab und steigt dann auf den aussichtsreichen, mit einem hohen Kreuz geschmückten Durakopf an.

Vom 2.275 m hohen Durakopf windet sich der Steig Nr. 31 sanft über den breiten, teils baumbestandenen Kamm zum letzten der vier Gipfel: den 2.145 m hohen Lutterkopf. Neben dem suggestiven Gipfelkreuz schweift unser Blick nicht nur über die bereits erklommenen Gipfel, sondern auch über die Sextner Dolomiten, das Hochpustertal und das Antholzer Tal.

Hinter dem Lutterkopf taucht der Weg Nr. 31 alsbald in einen wurzelbeschlagenen Wald ein, durch den man zum Ausgangspunkt zurückwandert.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:05:30 h
  • Länge:15.4 km
  • Höhenmeter:950 m

  • Min. Höhe:1620 m
  • Max. Höhe:2487 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Rundwanderung

Wanderung

Pustertal

Gipfelwanderung

Taistner Alm

Panorama

Gipfelkreuz

Gipfel

Lutterkopf

Mudler

Almhütte

Durakopf

Gsiesertal

Taistner Vorderalm

Rudlhorn

Eisatz

Aussichtsgipfel

Südtirol