Piz da Peres Wanderung

Gipfeltour vom Furkelpass durch die Dreifingerscharte

Gipfelkreuz des Piz da Peres
Gipfelkreuz des Piz da Peres

Diese Rundwanderung im Naturpark Fanes-Sennes-Prags führt auf den panoramareichen Piz da Peres und über leicht ausgesetzte Felsstufen wieder zurück zum Furkelpass.

 

Westseitiger Abstieg vom Piz da Peres
Westseitiger Abstieg vom Piz da Peres

Wegbeschreibung auf den Piz da Peres

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz auf dem Furkelpass, der St. Vigil im Enneberg mit Olang und somit das Gadertal mit dem Pustertal verbindet.

Hier folgt man dem Weg Nr. 3 in Richtung Piz da Peres bzw. Dreifingerscharte, der im anfangs gemütlichen Anstieg die lichten Waldhänge unterhalb der Felsabstürze des Piz da Peres quert.

Schließlich wird der Weg schmaler und steiler und windet sich sodann serpentinenförmig durch ein kalkweißes Schuttkar auf die Dreifingerscharte empor.

Oben angekommen, zweigt rechts der schmale Pfad Nr. 12 ab, der über einen gleichmäßig ansteigenden Grasrücken zum Gipfelkreuz des frei aufragenden Piz da Peres führt.

Auf 2.507 m Höhe erschließt sich hier ein imposanter Panoramablick auf die Gadertaler Dolomiten und den vergletscherten Alpenhauptkamm.

Weniger trittsichere Wanderer sollten den Rückweg auf dem Hinweg antreten. Ansonsten empfiehlt sich der westseitige Abstieg auf dem schmalen Pfad Nr. 12, der teilweise dicht am Abgrund vorbeiführt. Eine kniffligere Passage ist mit Holzplanken versehen.

Nahe einem kreuzgeschmückten Aussichtspunkt zweigt rechts der Weg Nr. 12B ab, der über die großenteils bewaldeten Hänge an der gemütlichen Almhütte Ücia Picio Pre vorbei zum Furkelpass zurückführt.

 

Auf dem Steig Nr. 12 zurück zum Furkelpass
Auf dem Steig Nr. 12 zurück zum Furkelpass

Anmerkung Piz da Peres

Eine weitere empfehlenswerte Tour am Furkelpass ist die abwechslungsreiche Rundwanderung Dreifingerspitze - Hochalmensee - Hochalmen - Furkelpass.

 

Durch das kalkweiße Schuttkar auf die Dreifingerscharte
Durch das kalkweiße Schuttkar auf die Dreifingerscharte

Detail zum Piz da Peres

Mit etwas Glück kann man an den Wänden des Piz da Peres einen der pfiffigen Mauerläufer entdecken, der vorzugsweise in unzugänglichen, zerklüfteten und spaltenreichen Felswänden und Schluchten nistet. Dank seines langen Schnabels und der karminroten Färbung seiner ansonsten schwarzen, weiß punktierten Flügel ist er recht leicht zu erkennen.

Sein Name rührt übrigens daher, dass er während der Nahrungssuche hüpfend oder fliegend die steilen Felswände hochklettert.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:03:45 h
  • Länge:7.4 km
  • Höhenmeter:800 m
  • Min. Höhe:1744 m
  • Max. Höhe:2500 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Pustertal

Kronplatz

Dolomiten

Gadertal

Furkelpass

Piz da Peres

Südtirol

Bruneck

Olang

Wandern

Rundwanderung

Wanderung

Gipfelwanderung

Panorama

Gipfelkreuz