Knieberg Wanderung

Gipfelwanderung bei Sexten auf den Knieberg mit Zwischenstopp bei der Coltrondo Alm, Rinfreddo Alm und Nemes Alm

Blick auf den aussichtsreichen Knieberg
Blick auf den aussichtsreichen Knieberg

Knapp hinter der Südtiroler Landesgrenze erhebt sich der aussichtsreiche Knieberg. Zu seinen Füßen laden gleich drei Almhütten zur Einkehr: die Coltrondo Alm, die Rinfreddo Alm und die Nemes Alm.

 

Von Einheimischen wie Touristen gerne besucht: der knapp hinter der Südtiroler Landesgrenze liegende Knieberg
Von Einheimischen wie Touristen gerne besucht: der knapp hinter der Südtiroler Landesgrenze liegende Knieberg

Wegbeschreibung Knieberg

Die aussichtsreiche Wanderung auf den Knieberg nimmt am weitläufigen Wanderparkplatz am Kreuzbergpass ihren Anfang, durch den bis 1919 die Grenze zwischen der Habsburgermonarchie und dem Königreich Italien verlief. Heute markiert er indes die Grenze zwischen Südtirol und dem Veneto.

Der Beschilderung Nr. 131 folgend, wandert man zunächst auf einem breiten, sanft ansteigenden Weg durch einen schattenspendenden Wald.

Alsbald zweigt rechts der Weg Nr. 149 ab, der im sanften Auf und Ab zur gastlichen, knapp hinter der Südtiroler Landesgrenze gelegenen Coltrondoalm führt.

Hinter der Coltrondoalm behält man den Weg Nr. 149 in Richtung Passo Sivella (Kniebergsattel) bzw. Col Quaterna (Knieberg) bei, der zunächst an der Rinfreddo-Hütte vorbeiführt und später in den Weg Nr. 173 übergehen wird.

Auf der alten, kehrenreichen Militärstraße wandert man durch sanfte Wald- und Grashänge zur östlichen Kniebergscharte empor.

Von der Kniebergscharte folgt man dem links abzweigenden Wegweiser in Richtung Knieberg. Nun folgt der ziemlich steile Anstieg über den schotterreichen, aber gut begehbaren Ostrücken dieses markanten Aussichtsberges.

Neben dem Gipfelkreuz des Kniebergs werden die Mühen des Aufstiegs mit einer atemberaubenden Aussicht auf Sexten im Norden, auf das im Comelico Superiore gelegene Padola im Süden und die umliegende Bergwelt belohnt.

 

Sextner Rotwand
Sextner Rotwand

Rückweg Knieberg

Auf dem Rückweg vom Knieberg schlägt man zunächst den Hinweg ein. Bei der Coltrondoalm folgt man diesmal aber der Markierung Nr. 156, die auf sanften Pfaden durch die malerische Almlandschaft führt.

Bei der gastlichen Nemeshütte schlägt man diesmal den Weg Nr. 131 in Richtung Kreuzbergpass ein, auf dem man nach etwa 50 Minuten zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

 

Stolz wird auf den Besuch des mittlerweile verblichenen Papstes verwiesen
Stolz wird auf den Besuch des mittlerweile verblichenen Papstes verwiesen

Interessante Details zum Knieberg

Eine Tafel am Wegesrand verweist stolz darauf, dass man auf dem Weg in Richtung Knieberg auf den Spuren des einstigen Papstes Johannes Paul II. wandelt. Das Kirchenoberhaupt hat diesen Weg nämlich am 13. Juli 1987 beschritten...

In Sexten treffen zwei verschiedene Gesteinswelten aufeinander: Während der Karnische Kamm und mithin auch der Knieberg vom altpaläozoischen Schiefer dominiert wird, prägen die schroffen Triaskalke der Dolomiten die Westseite.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:05:00 h
  • Länge:19.6 km
  • Höhenmeter:925 m

  • Min. Höhe:1636 m
  • Max. Höhe:2495 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wanderung

Dolomiten

3 Zinnen

Gipfelwanderung

Kreuzbergpass

Nemesalm

Panorama

Gipfelkreuz

Hüttentour

Gipfel

Gipfeltour

Knieberg

Coltrondoalm

Nemeshütte

Rinfreddo Alm

Südtirol

Sexten