Als Arco und Riva Fahrt aufnahmen

Die Eisenbahnlinie Mori-Arco-Riva (MAR)

Das einstige Bahnhofsgebäude in Riva
Das einstige Bahnhofsgebäude in Riva

Von 1891 bis 1936 verkehrte eine lokale Schmalspurbahn auf der Strecke Mori-Arco-Riva. Sie war zunächst in erster Linie für die mondänen Kurgäste gedacht: Da Mori an die Brennerbahn angeschlossen war, konnten sie nun in circa eineinhalb Stunden bequem von Mori nach Arco bzw. Riva reisen.

Vor und während des Ersten Weltkrieges hatte die Bahn auch eine wichtige logistische Funktion inne. Weil sie aber im Laufe des Kriegs stark beschädigt wurde, wurde der Bahnverkehr 1915 vorübergehend eingestellt.

Angesichts des anfänglichen Erfolgs der dampfbetriebenen Bahn wurde die Strecke im Jahre 1925 bis nach Rovereto verlängert. Mit dem aufkommenden Individualverkehr aber wurde die Linie 1936 aufgelassen und der öffentliche Personennahverkehr auf die deutlich schnelleren Busse verlagert. Das verlassene Bahnhofsgebäude in Riva sollte in der Folge vorübergehend als Busbahnhof dienen; heute ist darin ein Restaurant untergebracht.

 

Auf diesen Schienen reisten einst mondäne Kurgäste an...
Auf diesen Schienen reisten einst mondäne Kurgäste an...

Details am Rande

Entlang der mittlerweile verwaisten Bahnstrecke lassen sich noch einzelne Relikte der MAR entdecken. Von den ursprünglich drei dampfbetriebenen Lokomotiven hat indes nur eine die Zeiten überdauert. Nachdem sie sich im Ersten Weltkrieg auf abenteuerliche Fahrt quer durch Osteuropa begab, zieht die einstige Lok 2 „Riva Nr. 2360“ heute im US-Vergnügungspark „Omaha Zoo“ ihre Bahnen.

Die 24,2 km lange Strecke wurde binnen elf Monaten fertiggestellt und am 28. Januar 1891 in Anwesenheit zahlreicher Behörden feierlich eingeweiht.

Was dich erwartet

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Sehenswürdigkeit

Geschichte

Kultur

Eisenbahn

Gardasee

Riva del Garda

Torbole

Mori

Norden

Arco

Trentino