Wandern - Bozen 11.56E | 46.48N 1200m

Wanderung Tiers Tschafonhütte


Von Weisslahnbad auf die Völseggspitze Tschafon

 
Zierliche Frühlingsboten: Leberblümchen am Wegesrand

Diese Wanderung nimmt am Wanderparkplatz in Weißlahnbad ihren Anfang, das man über Tiers und St. Zyprian anfährt.

Der Markierung 4A folgend, wandert man zunächst einem gemächlich ansteigenden Forstweg entlang. Nach etwa 40 Minuten erreicht man den sog. Wuhnleger, eine weitläufige Bergwiese mit Blick auf den Latemar und den Rosengarten.

Weiterhin den Wegweisern in Richtung Tschafonhütte folgend, tritt man nun in einen Wald ein, der immer wieder Blicke auf die umliegende Bergwelt freigibt.

Nach insgesamt etwa eineinhalb Stunden erreicht man die Tschafonhütte, ein Schutzhaus mit mehr als hundertjähriger Geschichte.

Von hier ist der beliebte Tschafon, der nach dem Dorf zu seinen Füßen auch unter dem Namen „Völsegger Spitze“ bekannt ist, nicht mehr fern: Nach etwa 20 Minuten auf dem zunächst mäßig und zuletzt steiler ansteigenden Waldweg Nr. 9 erreicht man diesen fast zur Gänze bewaldeten Gipfel, der auf 1.834 m Höhe einen atemberaubenden Blick auf den Bozner Talkessel und die umliegende Umgebung freigibt.

 

Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg.

Blick auf den benachbarten Schlern

 

Auf dem Tschafon tun sich malerische Ausblicke auf

Angegebene Richtzeiten

Wanderparkplatz Weißlahnbad – Wuhnleger: 40min

Wanderparkplatz Weißlahnbad – Tschafonhütte: 1:40h

Tschafonhütte – Tschafon: 20min

 

Auf dem Rückweg vom Tschafon

Anmerkung

Ausdauernden Wanderern sei an dieser Stelle noch der Aufstieg auf die benachbarte, aussichtsreiche Hammerwand empfohlen. Diese macht ihrem Namen wahrlich alle Ehre... 

Höhenprofil

Length
8.2 km
Sum Altitude
650 m
Lowest point
1198 m
Highest point
1833 m

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...