Wanderung zum Malersee - Ahrntal

Bergtour zum Großen Malersee bei Rein in Taufers

Der Malersee mit Blick auf mächtige Dreitausender des Ahrntals
Der Malersee mit Blick auf mächtige Dreitausender des Ahrntals

Diese Wanderung im Tauferer Ahrntal wartet mit gleich zwei Highlights auf: der malerisch gelegenen Kasseler Hütte und dem friedvollen Großen Malersee.

 

Die beliebte Kasseler Hütte
Die beliebte Kasseler Hütte

Wegbeschreibung zur Kasseler Hütte und zum Malersee

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz nahe dem Langlaufzentrum in Rein in Taufers (kurz hinter der Dorfeinfahrt weist ein Schild den rechts abzweigenden Weg zum Parkplatz).

Zunächst dem Wanderweg Nr. 1 in Richtung Kasseler Hütte folgend, taucht man sogleich in einen lichten Wald ein. Sodann wandert man im mittelsteilen Anstieg durch die schattenspendenden Waldhänge des Bacher Tals. Unterwegs kommt man an verstreuten Almen und den wildromantischen Wasserfällen des Terner Baches vorbei.

Schließlich trifft man auf den Weg Nr. 8, der alsbald aus dem Wald austritt und einen rauschenden Gebirgsbach überquert. Dahinter führt er über die freien Weidehänge direkt zur Kasseler Hütte auf 2.274 m Höhe empor.

Eingerahmt von hochaufragenden Gletschern und spitz zulaufenden Gipfeln lädt sie zu Füßen des imposanten Hochgall und des zirbenbewachsenen Tristennöckl zur Einkehr ein. Zuvor aber sollte man noch dem friedvollen Großen Malersee einen Besuch abstatten.

Hierfür schlägt man den rechts abzweigenden Wanderpfad Nr. 1A in Richtung Malersee ein. Er führt zunächst zu einem rauschenden Gletscherbach hinab, den man auf einer Holzbrücke überquert.

Dahinter wandert man im sanften Anstieg über urwüchsige, steinbeschlagene Grashänge und ein Geröllfeld.

Schließlich erreicht man einen leicht ausgesetzten Felssporn, hinter dem man bereits den idyllisch gelegenen Malersee erblickt. An seinen Ufern erschließt sich ein pittoresker Blick auf die Reiner Bergwelt, die Durreckgruppe und die Rieserfernergruppe. An seiner Südseite erhebt sich indes der 3.358 m hohe Schneebige Nock.

 

Über steinbeschlagene Hänge in Richtung Malersee
Über steinbeschlagene Hänge in Richtung Malersee

Rückweg Malersee

Den Rückweg vom Malersee tritt man am besten auf dem Hinweg an. Wer indes einen steileren, dafür aber einsameren Alternativweg bevorzugt, kann auch den steilen Waldsteig Nr. 8 einschlagen, der kurz vor der Eppacher Alm rechts abzweigt. Vom Rauschen des Wasserfalls begleitet, steigt er ins Bachertal hinab.

Unten angekommen, führt ein ebener Weg zum Wanderparkplatz zurück. Unterwegs laden die Jausenstationen Säge und Angerer zur genüsslichen Einkehr.

 

Zunächst führt der Weg Nr. 1A zu einem Gebirgsbach hinab
Zunächst führt der Weg Nr. 1A zu einem Gebirgsbach hinab

Gehzeiten Kasseler Hütte und Malersee 

Rein in Taufers - Kasseler Hütte: 2h - 2h30’

Kasseler Hütte - Malersee: 50’

 

Wahrlich malerisch: der Malersee oberhalb der Kasseler Hütte
Wahrlich malerisch: der Malersee oberhalb der Kasseler Hütte

Detail am Rande

Das markante Tristennöckl wartet übrigens mit einer botanischen Besonderheit auf: Auf einer Höhe von 2.465 m wachsen hier oben noch Zirben. Mithin findet sich hier der höchstgelegene Baumbestand der Ostalpen.

 

Wollgras am Ufer des Malersees
Wollgras am Ufer des Malersees

Anmerkung

Die Fotos dieses Artikels zeigen vorwiegend den Wegverlauf von der Kasseler Hütte zum Malersee. Weitere Bilder zum Aufstieg von Rein in Taufers zur Kasseler Hütte findet man unter: Wanderung zur Kasseler Hütte in Südtirol.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:07:00 h
  • Länge:15 km
  • Höhenmeter:1000 m
  • Min. Höhe:1537 m
  • Max. Höhe:2524 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wanderung

Hüttenwanderung

See

Seewanderung

Wasserfall

Almhütte

Schutzhaus

Pustertal

Tauferer Ahrntal

Rein in Taufers

Naturpark Rieserferner-Ahrn

Kasseler Hütte

Hochgall

Rieserfernergruppe

Südtirol

Ahrntal

Malersee