Wanderung zum Klaussee im Ahrntal

Von der Skiarena Klausberg zum wildromantischen Bergsee zu Füßen des Rauchkofel

Die mächtigen Gletscher der Zillertaler Alpen
Die mächtigen Gletscher der Zillertaler Alpen

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die Talstation der Klausbergbahn, die von Steinhaus nach Kleinklausen auf 1.600 m Höhe geleitet.

Dem Wegweiser Nr. 33 in Richtung Klaussee folgend, wandert man zunächst im gemütlichen Anstieg durch blühende Almwiesen an mehreren bewirtschafteten Almhütten vorbei.

Schließlich gelangt man zu einer Weggabelung, an der links der schmale, recht steile und steinige Steig Nr. 33 in Richtung Klaussee abzweigt. Alternativ dazu kann man auch den rechts abzweigenden breiten Forstweg Nr. 33 einschlagen, der ebenfalls zum lauschigen Bergsee führt. Diese Variante nimmt allerdings etwas mehr Zeit in Anspruch.

Nach insgesamt etwa eineinhalb Stunden erreicht man den glitzernden Bergsee zu Füßen der Durreckgruppe, dessen Ufer zahlreiche Sitz- und Liegemöglichkeiten bereithält. Einzigartig ist auch der freie Blick auf die gegenüberliegenden Zillertaler Alpen.

 

Mächtige Felsen und sattgrüne Wiesen umfrieden den Klaussee
Mächtige Felsen und sattgrüne Wiesen umfrieden den Klaussee

Angegebene Aufstiegszeit

Bergstation – Klaussee: 1:30h

Infos zur Wanderung

  • Dauer: 02:45 h
  • Länge: 7 km
  • Höhenmeter: 575 m
  • Min. Höhe: 1566 m
  • Max. Höhe: 2159 m

Was dich erwartet

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Pustertal

Südtirol

Ahrntal

Sand in Taufers

Klaussee

Steinhaus

Wandern

Wanderung

See