Wanderung zu den Schrüttenseen in Schalders auf dem kürzesten Weg

Familienfreundlicher Ausflug zum beliebten Bergsee Schrüttensee im Schalderer Tal bei Vahrn

Am von Felsen, Bäumen und Wiesen umrahmten Schrüttensee
Am von Felsen, Bäumen und Wiesen umrahmten Schrüttensee

Von Schalders aus führen zwei Wege zu den friedvollen, von Felsen, Bäumen und Wiesen umrahmten Schrüttenseen. Diese Route folgt dem kürzeren Anstieg, der am Wanderparkplatz Steinwend im innersten Schalderer Tal seinen Anfang nimmt (Anfahrt über Vahrn bei Brixen; hinter der Schalderer Dorfkirche weist ein Schild mit der Aufschrift „Schrüttenseen Schrotthorn“ den Weg zum Parkplatz).

Vom Wanderparkplatz aus folgt man nacheinander den Markierungen Nr. 5 und 7A, die entlang des munter plätschernden Schalderer Baches in Richtung Schrüttenseen führen.

Die zumeist recht schmalen Pfade winden sich im steten Anstieg durch einen dichten Mischwald, der hie und da Ausblicke auf das beschauliche Schalderer Tal und einige Höfe freigibt. Der bekannteste mag wohl der Steinwendhof sein, der im Besitze der Augustiner Chorherren des Klosters Neustift ist.

Nach etwa eineinhalb Stunden erreicht man den kristallklaren, knapp unterhalb der Waldgrenze gelegenen Bergsee, der besonders im Sommer willkommene Abkühlung verheißt. Die umliegenden sattgrünen Wiesen laden indes zum Genießen und Verweilen ein.

Zuvor oder danach lohnt aber noch ein kurzer Abstecher zum Kleinen Schrüttensee, der in unmittelbarer Nähe liegt. Wenngleich kein ausgetretener Weg zu diesem lauschigen Gewässer führt, ist er doch relativ leicht zu finden.

Der Rückweg von den Schrüttenseen erfolgt auf dem Hinweg.

 

Der Weg zu den Schrüttenseen führt durch schattenspendende Wälder
Der Weg zu den Schrüttenseen führt durch schattenspendende Wälder

Anmerkung zu den Schrüttenseen

Alternativ dazu kann man auch vom Bergweiler Schalders zu den Schrüttenseen wandern.

 

Das fröhlich plätschernde Schalderer Bachl ist ständiger Wegbegleiter
Das fröhlich plätschernde Schalderer Bachl ist ständiger Wegbegleiter

Details zu den Schrüttenseen

Während der letzten Eiszeit haben die Eismassen im Raum Brixen große und kleine Becken im weichen Schiefergestein geformt. In vielen haben sich bis heute Moore und Seen erhalten. Einer davon ist der friedvolle Schrüttensee.

Seines heilsamen, eisenhaltigen Wassers wegen war Bad Schalders einst weitum bekannt. Das kühle Nass sollte beispielsweise bei Magenbeschwerden Linderung verschaffen.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:02:30 h
  • Länge:5.6 km
  • Höhenmeter:525 m
  • Min. Höhe:1450 m
  • Max. Höhe:1963 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Eisacktal

Schalders

Schrüttenseen

Südtirol

Brixen

Vahrn

Schrüttensee

Wandern

Wanderung

Waldwanderung

See

Seewanderung

Naturdenkmal