Wanderung auf die Eidechsspitze über die Englalm

Gipfelwanderung von Terenten im Pustertal

Gipfelkreuz der Eidechsspitze
Gipfelkreuz der Eidechsspitze

Die Eidechsspitze kann über die Tiefrastenhütte oder die Englalm erklommen werden. Die hier beschriebene Wanderung führt über die Englalm auf den markanten Aussichtsgipfel.

 

Der wildromantische Weg zur Englalm
Der wildromantische Weg zur Englalm

Wegbeschreibung Eidechsspitze

Ausgangspunkt dieser anstrengenden Wanderung auf die Eidechsspitze ist der kleine Parkplatz gegen Ende der Sonnbergstraße, die man über Terenten anfährt (die Sonnbergstraße zweigt kurz vor dem Weiler Margen rechts ab).

Stets der Markierung Nr. 22 in Richtung Eidechsspitze folgend, führt der stetig ansteigende Weg zunächst durch ein kleines Waldstück, dann über sattgrüne Bergwiesen zur urigen Englalm.

Dahinter windet sich der nunmehr schmale Steig durch das urwüchsige, von friedvollen Gipfeln umrahmte Gelände an der verwaisten Kompfoß-Hütte vorbei zum Ostgrat der imposanten Eidechsspitze empor.

Sodann beginnt der ziemlich steile Anstieg über die steinbeschlagene, schrofige Gipfelflanke.

Am Gipfelkreuz auf 2.738 m Höhe angekommen, erschließt sich schließlich ein malerischer Panoramablick auf die umliegenden Pfunderer Berge, die Zillertaler Alpen und die südostwärts gelegenen Dolomiten. An schönen Tagen kann man in der Ferne gar den Schwarzenstein ausmachen – nicht von ungefähr zählt die Eidechsspitze zu den beliebtesten Gipfeln der Pfunderer Berge.

Der Rückweg von der Eidechsspitze erfolgt auf dem Hinweg.

 

Eidechsspitze
Eidechsspitze

Angegebene Aufstiegszeit Eidechsspitze

Wanderparkplatz Terenten - Eidechsspitze: 3h50'

 

Durch urwüchsiges Gelände auf die Eidechsspitze
Durch urwüchsiges Gelände auf die Eidechsspitze

Anmerkung

Der Aufstieg über die Tiefrastenhütte ist technisch etwas anspruchsvoller als der hier vorgeschlagene.

 

Die friedvolle Pfunderer Bergwelt
Die friedvolle Pfunderer Bergwelt

Detail zur Eidechsspitze

Im Volksmund wird die Eidechsspitze auch Hegedex genannt. Warum diese markante Spitze den Namen dieses Kriechtieres trägt, ist nicht mehr bekannt. Vielleicht mag er schlicht von ihrer Form oder vom häufigen Vorkommen der Eidechse in diesem Gebiet herrühren. Manche aber führen diesen Namen auf die Sage jenes Hexenmeisters zurück, der hier oben sein Unwesen getrieben haben soll...

Infos zur Wanderung

  • Dauer:06:15 h
  • Länge:11.4 km
  • Höhenmeter:1300 m
  • Min. Höhe:1432 m
  • Max. Höhe:2732 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wanderung

Gipfelwanderung

Panorama

Gipfelkreuz

Almhütte

Eisacktal

Pustertal

Südtirol

Mühlbach

Pfalzen

Terenten

Vintl

Eidechsspitze