Wanderung auf den Heiligkreuzkofel von der Lavarellahütte

Gipfeltour im Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Ausgangspunkt dieser Gipfeltour ist das Berggasthaus "Lavarella Hütte", das man in einer etwa zweistündigen Wanderung über Pederü erreicht. Alternativ dazu kann man auch den Shuttledienst des Berggasthauses nutzen.

Die Wanderung beginnt in gemächlichem Anstieg auf den Steigen Nr. 12 und später Nr. 7, die zur breiten Kreuzkofelscharte auf 2.612 m Höhe führen. Schon hier genießt man ein ausgesprochen schönes Panorama auf das obere Gadertal, den Sella und die Gardenaciahochfläche.

Von der Kreuzkofelscharte zweigt rechts der Steig Nr. 7B ab, auf welchem man über unwegsames, schotterbeladenes und mit großem Geröll versehenes Gelände zur östlichen Gipfelflanke des Heiligkreuzkofel aufsteigt.

Hatte man auf den bisherigen Wegen eine nur begrenzte Weitsicht, so eröffnen sich in diesem Abschnitt wunderschöne Ausblicke auf die gesamte Fanes-Hochfläche. Sodann windet sich der Steig in stets ansteigenden Serpentinen hoch zum Gipfelkreuz des Heiligkreuzkofel. Am höchsten Punkt auf 2.907 m Höhe angekommen, genießt man schließlich ein atemberaubendes Panorama auf das gesamte Gadertal, die Enneberger und Pragser Dolomiten.

Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:06:00 h
  • Länge:14.1 km
  • Höhenmeter:900 m
  • Min. Höhe:2035 m
  • Max. Höhe:2901 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Gadertal

Naturpark Fanes-Sennes-Prags

St. Vigil

Pederü

Heiligkreuzkofel

Lavarellahütte

Südtirol

Enneberg

Wandern

Wanderung

Gipfelwanderung

Panorama

Gipfelkreuz

Aussichtspunkt

Gipfel