Mühlbacher Talile Winter

Winterwanderung bei Bruneck zum Mühlbacher Badl und zur Huber Alm im Mühlbachtal

Huber Alm
Huber Alm

Die Huber Alm im abgeschiedenen Mühlbachtal ist auch im Winter ein lohnendes, leicht zu erreichendes Wanderziel. Unterwegs lädt der Berggasthof Mühlbacher Badl zur Einkehr.

 

Winterwanderung zur Huber Alm
Winterwanderung zur Huber Alm

Wegbeschreibung Huber Alm

Die Winterwanderung zur Huber Alm nimmt am Wanderparkplatz im Mühlbachtal (Mühlbacher Talile) ihren Anfang, das man über Percha / Tesselberg oder über Uttenheim im Ahrntal anfahren kann.

Der Beschilderung Nr. 2 in Richtung Huber Alm folgend, führt der gebahnte Winterwanderweg im angenehmen Anstieg durch das beschauliche, von schneebedeckten Bäumen und Almwiesen geprägte Mühlbachtal. Unterwegs kommt man nicht nur am geschichtsträchtigen Berggasthof Mühlbacher Badl vorbei, sondern erfährt auch allerlei Wissenswertes über dieses sonnenverwöhnte Seitental des Tauferer Tals, in dem schon früh Ackerbau und Viehzucht betrieben wurden.

Nach einer knappen Stunde sanften Wanderns erreicht man die rustikale Huber Alm. Während hier den Sommer über verführerische Speisen zubereitet werden, liegen Hütte und Umgebung in der kalten Jahreszeit im tiefen Winterschlaf. Doch gerade diese Ruhe, die bezaubernde Landschaft und die klare Luft machen die Huber Alm auch im Winter zu einem lohnenden Wanderziel.

Der Rückweg von der Huber Alm erfolgt auf dem hier beschriebenen Aufstiegsweg. Manch einer fährt auch mit der Rodel zum Ausgangspunkt zurück.

 

Im Winter liegt die Huber Alm im tiefen Winterschlaf
Im Winter liegt die Huber Alm im tiefen Winterschlaf

Angegebene Aufstiegszeit Huber Alm

Wanderparkplatz Mühlbacher Tal – Huber Alm: 1h

 

Durch die bezaubernde Winterlandschaft zur Huber Alm
Durch die bezaubernde Winterlandschaft zur Huber Alm

Wissenswertes über den Berggasthof Mühlbacher Badl

Das Mühlbacher Badl ist das höchstgelegene Bauernbadl im Pustertal. Als Heilbad und Kurort hatte es sich bereits im 19. Jahrhundert einen Namen gemacht. Von der reinen Bergluft und dem frischen, glasklaren Quellwasser versprachen sich die Gäste insbesondere bei Verdauungsbeschwerden und Rheuma Linderung. Noch heute lädt das Mühlbacher Badl zu kulinarischen Genussmomenten und wohltuendem Badl-Wellness ein.

Die Quelle des Mühlbacher Badls entspringt übrigens direkt am Badl aus den Urgesteinen Gneis und Granit. Ihr leicht mineralhaltiges Wasser ist von außergewöhnlicher Reinheit und enthält wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Magnesium, Eisen, Jod oder Selen.

Infos zum Track

  • Dauer:01:45 h
  • Länge:5.1 km
  • Höhenmeter:275 m
  • Min. Höhe:1597 m
  • Max. Höhe:1865 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wanderung

Winter

Winterwanderung

Pustertal

Rodeln

Bruneck

Naturpark Rieserferner-Ahrn

Mühlbacher Talile

Mühlbacher Badl

Huber Alm

Rodel

Rodelbahn

Mühlbachtal

Badl

Südtirol