St. Hippolyt Wanderung

Wanderung von Lana nach St. Hippolyt

Die Kirche St. Hippolyt bei Tisens thront auf einem langgezogenen, weithin sichtbaren Porphyrhügel, auf dem sich malerische Ausblicke auf Meran und ins Etschtal öffnen. Neben dem idyllischen Höhenkirchlein lädt das Gasthaus Hippolyt zur gemütlichen Einkehr.

 

Wegbeschreibung St. Hippolyt Lana

Die Wanderung zur St. Hippolyt Kirche beginnt bei der gotischen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Niederlana.

Von der Pfarrkirche führt der asphaltierte Brandisweg zum Golfplatz und zum historischen Brandiser Weinkeller, hinter dem er alsbald in den breiten, von Kreuzwegstationen gesäumten Waldweg Nr. 5 übergeht. Er führt im steten Anstieg zum idyllischen, von Obst- und Weinwiesen geprägten Streuweiler Ackpfeif, in dem sich schöne Ausblicke ins Etschtal öffnen.

Nach der Überquerung der Gampenstraße trifft man auf die kleine Selbstbedienungshütte am Finsterbichlhof, die gegen eine freiwillige Spende einige Erfrischungen bereithält. An der nächsten Weggabelung halten wir uns rechts und wandern zum nahen Buschenschank Götzfriedkeller, der inmitten aussichtsreicher Obstwiesen zur genüsslichen Zwischenrast und im Herbst zum Törggelen lädt.

Hinter dem beliebten Buschenschank führt der Weg im angenehmen Anstieg durch einen schattenverheißenden Mischwald und zuletzt über eine von vulkanischem Porphyr geprägte Felskuppe zum Höhenkirchlein St. Hippolyt.

Der langgezogene Hügel, auf dem das kleine Kirchlein thront, zählt zu Südtirols prominentesten und besterforschten prähistorischen Siedlungsplätzen. Zahlreiche jungsteinzeitliche, bronzezeitliche und eisenzeitliche Funde belegen, dass er bereits früh besiedelt war und als Kultstätte genutzt wurde. Das kleine, dem heiligen Hippolyt geweihte Kirchlein wurde hingegen 1288 erstmals urkundlich erwähnt, dürfte aber wesentlich älter sein.

Nicht minder malerisch ist der atemberaubende Panoramablick, der sich hier oben öffnet – nicht von ungefähr wird der langgezogene Felshügel auch als „Königsloge des Burggrafenamtes“ bezeichnet. Bänke laden zum Verweilen und Genießen dieser traumverlorenen Idylle ein. Unterhalb des Kirchleins verlockt hingegen das neueröffnete Gasthaus Hippolyt zur genüsslichen Einkehr.

Auf dem Rückweg von St. Hippolyt schlägt man diesmal den Weg Nr. 5 in Richtung Lana / Tisens ein. Er folgt zunächst dem von Bronzereliefs gesäumten Besinnungsweg, der 2010 im Gedenken an Papst Johannes Paul II. angelegt wurde und zum Parkplatz Hippolyt bei Naraun hinabführt.

Weiterhin der Wegnummer 5 und später 5A folgend, trifft man alsbald auf den bereits bekannten Weg, der nach Niederlana zurückführt.

 

Angegebene Gehzeiten Lana St. Hippolyt

Lana – St. Hippolyt: 1:20 h

St. Hippolyt – Lana: 1:10 h

 

 

Infos St. Hippolyt Wanderung

  • Dauer:02:30 h
  • Länge:9.9 km
  • Höhenmeter:475 m
  • Min. Höhe:270 m
  • Max. Höhe:756 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Kultstätte

Kraftort

Wanderung

Mystische Orte

Törggelen

Höhenkirche

Herbstwanderung

Kirche

Frühlingswanderung

Rundwanderung

Wandern

Burggrafenamt

Niederlana

Etschtal

Südtirol

Lana

Meran

Tisens

St. Hippolyt Kirche

Gasthaus Hippolyt

Götzfriedkeller

St. Hippolyt