Sesselschwaige Wanderung

Vom Völser Weiher über die Tuffalm zur urigen Sesselschwaige unterhalb der Schlernhochfläche

Nahe der Waldgrenze liegt die urige Sesselschwaige
Nahe der Waldgrenze liegt die urige Sesselschwaige

Diese Wanderung im Naturpark Schlern-Rosengarten führt vom idyllischen Völser Weiher über die einladende Tuffalm zur urigen Sesselschwaige auf 1.940 m Höhe.

 

Prügelsteig
Prügelsteig

Wegbeschreibung Sesselschwaige

Die abwechslungsreiche Wanderung zur Sesselschwaige nimmt am weitläufigen Wanderparkplatz am Völser Weiher oberhalb des Kurdorfes Völs am Schlern ihren Anfang.

Der Beschilderung Nr. 1 folgend, wandert man zunächst am Völser und Huber Weiher vorbei durch einen Wald zur beliebten Tuffalm auf 1.274 m Höhe.

Wenig unterhalb der einladenden Almhütte windet sich der Weg Nr. 1 durch Wald und bewaldete Hänge  zum Wegkreuz „Peter Frag“ am Eingang der wildromantischen Schlernschlucht.

Hier nimmt der sog. Prügel- bzw. Knüppelsteig seinen Anfang, dessen Holzplanken sicher durch die imposante und recht steile Felsschlucht geleiten. Dieser alte Saumpfad wurde einst angelegt, um das Vieh zur Sommerfrische auf die Schlernalmen zu treiben.

Nach insgesamt knapp drei Stunden erreicht man die gemütliche Sesselschwaige. Nahe der Waldgrenze lädt sie am Rande einer verträumten Bergwiese zu Tisch. Neben den frisch zubereiteten und liebevoll angerichteten Gerichten erwartet die Wanderer eine entspannte Atmosphäre fernab des hektischen Treibens.

Der Rückweg von der Sesselschwaige erfolgt auf dem Hinweg.

 

Ein Kurort am Rande der Dolomiten: Völs am Schlern
Ein Kurort am Rande der Dolomiten: Völs am Schlern

Angegebene Aufstiegszeit Sesselschwaige

Völser Weiher – Sesselschwaige: 2h50'

 

"Die Bächlein von den Bergen springen, / Die Lerchen schwingen hoch vor Lust, / Was soll’t ich nicht mit ihnen singen / Aus voller Kehl’ und frischer Brust." (Eichendorff)

Details am Rande

Man kann die Wanderung auch im Völser Dorfzentrum beginnen.

Der Prügel- bzw. Knüppelsteig ist übrigens nach den Holzplanken benannt, mit denen die Klamm für Vieh und Mensch zugänglich gemacht wurde. Der Name „Peter Frag“ leitet sich indes vom lateinischen „petra fracta“ ab, was soviel wie „gebrochener Fels“, also Felskluft bedeutet.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:05:30 h
  • Länge:12.5 km
  • Höhenmeter:875 m
  • Min. Höhe:1053 m
  • Max. Höhe:1934 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Schlern

Dolomiten

Tuffalm

Völser Weiher

Gröden Seiser Alm

Sesselschwaige

Südtirol

Völs am Schlern

Wandern

Wanderung

Hüttenwanderung

See