Misurinasee Rundweg

Gemütlicher Spaziergang um den Misurinasee zu Füßen der Drei Zinnen

Am Nordende des lauschigen Misurinasees
Am Nordende des lauschigen Misurinasees

Dieser gemütliche Spazierweg in der Provinz Belluno führt nahezu eben um den Misurinasee, der seines klaren Wassers und seiner malerischen Kulisse wegen auch „Perle des Cadore” genannt wird. Umrahmt von imposanten Gipfeln der Belluneser Dolomiten wie den weltberühmten Drei Zinnen, dem anmutigen Monte Cristallo und dem spitz zulaufenden Sorapiss ist dieser Gletschersee auf 1.756 m Höhe ein beliebtes Ausflugsziel.

Ausgangspunkt ist einer der Parkplätze am West- oder Nordufer des Sees, um den eine nahezu ebene Uferpromenade angelegt wurde. Entlang des recht breiten Weges laden diverse Gaststätten und Bänke zum Genießen und Verweilen ein. Außerdem kann man sich ein Tretboot ausleihen und sich zu Wasser an der malerischen Kulisse erfreuen.

 

Am sagenumwobenen Misurinasee
Am sagenumwobenen Misurinasee

Detail am Rande

Der bis zu fünf Meter tiefe See und seine Umgebung sind auch für ihr mildes, wohltuendes Klima bekannt, das Atemwegserkrankungen lindert. Aus diesem Grunde findet sich hier ein Behandlungszentrum für asthmakranke Kinder.

 

Blick auf die weltberühmten Drei Zinnen
Blick auf die weltberühmten Drei Zinnen

Die sagenhafte Entstehung des Misurinasees

Um die Entstehung dieses malerischen Gletschersees rankt sich eine anrührende Sage: Einst erblickte die verwöhnte Königstochter Misurina auf dem Monte Cristallo eine Fee, die im Besitze eines Zauberspiegels war. Als sie erfuhr, dass dieser die Gedanken anderer Menschen lesen konnte, beanspruchte sie ihn sogleich für sich.

Vergeblich versuchte König Sorapiss, seiner Tochter diesen Wunsch auszureden. Endlich begleitete er sie auf den Monte Cristallo. Die Fee aber ließ sich weder durch seine Bitten noch durch Versprechen aller Art zur Herausgabe ihres Spiegels bewegen.

Schließlich stellte sie dem König eine grausame Bedingung: Sie werde ihm den Spiegel aushändigen, wenn er sich in einen hoch aufragenden Berg verwandle, der hohe Schatten auf ihren Blumengarten werfe und ihn so vor dem gleißenden Sonnenlicht beschütze.

Sogleich tat Sorapiss, wie ihm geheißen worden war. Doch als er allmählich zu Stein erstarrte, taumelte die zutiefst bestürzte Misurina und stürzte ins Tal. Als Sorapiss ihren leblosen Körper erblickte, verfiel er einer tiefen Trauer. Unzählige Tränen liefen über seine Wangen, fielen ins Tal hinab und formten dort einen See: den Misurinasee.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:01:00 h
  • Länge:2.7 km
  • Höhenmeter:25 m
  • Min. Höhe:1742 m
  • Max. Höhe:1756 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

3 Zinnen

Veneto

Sorapis

Misurina

Belluno

Cortina d'Ampezzo

Misurina See

Misurina Pass

Monte Cristallo

Rundwanderung

Spazierweg

Umrundung

Rundweg

Seeumrundung

See

Spaziergang

Kurort

Bootsfahrt

Boot