Burkardklamm Aglsbodenalm

Leichte Wanderung von Maiern im Ridnauntal zur Aglsbodenalm

Die rauschende Burkhardklamm und die gemütliche Aglsbodenalm sind die beiden Highlights dieser leichten und zugleich abwechslungsreichen Familienwanderung im Ridnauner Talschluss.

 

Wegbeschreibung Burkhardklamm und Aglsbodenalm

Die Wanderung zur Aglsbodenalm nimmt am ausgedehnten Wanderparkplatz nahe dem Bergbaumuseum Schneeberg im Ridnauner Talschluss ihren Anfang.

Der Beschilderung Nr. 9 in Richtung Aglsbodenalm folgend, steigt der Weg zunächst recht steil durch den schattigen Nadelwald an, der alsbald vom sanften Rauschen des Fernerbaches erfüllt wird.

Nach der Überquerung einer Holzbrücke erreicht man schließlich das Eingangsportal in die Burkhardschlucht. Nunmehr der Wegnummer 8 folgend, wandert man auf dem liebevoll angelegten, mit Brücken, Bretterstegen und Aussichtsplattformen ausgestatteten Wanderpfad durch die enge Burkhardklamm, in der gleich zwei Wasserfälle über steile, von Bäumen und Büschen bewachsene Felshänge herabstürzen. Nicht minder beeindruckend sind die schwindelerregenden Tiefblicke auf die rauschenden Wassermassen, die sich durch die enge Klamm zwängen.

Die Burkhardklamm endet bei der imposanten Staumauer am Unteren Aglsboden. Nun ist die einladende Aglsbodenalm nicht mehr fern, in der die Wanderer mit Speis und Trank willkommen geheißen werden.

 

Rückweg Aglsbodenalm

Auf dem Rückweg von der Aglsbodenalm folgt man zunächst dem Hinweg. Bei der Holzbrücke am unteren Eingang in die Burkhardklamm behält man diesmal aber den breiten Weg Nr. 8 bei. Er steigt sanft durch den Wald ab und eröffnet dabei schöne Ausblicke ins Ridnauntal.

Schließlich zweigt am rechten Wegesrand der Steig Nr. 8A ab, der zum Ausgangspunkt am Bergbaumuseum Schneeberg hinabführt.

 

Angegebene Gehzeiten Aglsbodenalm

Ridnauner Talschluss – Aglsbodenalm: 1h10’

Aglsbodenalm – Ridnauner Talschluss: 50’

 

Kleiner Einblick in die Geschichte der Burkhardklamm

Im fernen Jahr 1899 ließ der Gastwirt Stefan Haller einen Steig zu den beiden, in der engen Klamm herabstürzenden Wasserfällen anlegen. Die Klamm selbst benannte er nach dem ersten Vorsitzenden des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins Burkhard.

Ein Jahr später wurde der Weg in Zusammenarbeit mit der Alpenvereinssektion Hannover bis zum Aglsboden verlängert.

Nach dem Ersten Weltkrieg aber kam der Tourismus im Ridnauntal fast völlig zum Erliegen. In der Folge geriet der Weg durch die Burkhardklamm in Vergessenheit und wurde erst durch die Instandhaltungsarbeiten des Tourismusvereins Ratschings, des Forstinspektorats Sterzing und der Abteilung Natur und Landschaft im Jahr 2006 wieder aus dem Dornröschenschlaf geweckt.

Infos Burkardklamm Aglsbodenalm

  • Dauer:02:00 h
  • Länge:7 km
  • Höhenmeter:325 m

  • Min. Höhe:1401 m
  • Max. Höhe:1715 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wipptal

Ridnaun

Aglsboden

Aglsbodenalm

Ridnauntal

Schneeberg

Südtirol

Sterzing

Burkhardklamm

Wandern

Familienwanderung

Wanderung

Hüttenwanderung

Wasserfall

Almhütte

Themenwanderung