Wanderung Rundweg Laranz von Seis

Wanderung von Seis nach St. Oswald und zur Königswarte

Verträumter Blick von der Königswarte
Verträumter Blick von der Königswarte

 

Im sonnenverwöhnten Seis eröffnen sich zahlreiche Spazier- und Wandermöglichkeiten. Besonders zu empfehlen ist die ausgedehnte Rundwanderung über St. Oswald zum Rundweg Laranz und zur Königswarte, die mit einer wahrhaft königlichen Aussicht aufwartet.

 

Schlern
Schlern

Wanderung Laranzer Rundweg Königswarte

Diese ausgedehnte Rundwanderung nimmt im beschaulichen Seis auf 1.000 m Höhe ihren Anfang.

Vom Dorfzentrum aus folgt man zunächst der Markierung Nr. 7 in Richtung St. Oswald. Alsbald zweigt am linken Wegesrand der Wanderweg Nr. 7A ab, der sich durch blumenreiche Wiesen an verstreuten Höfen, zwei Hofschenken, der Malenger Mühle und der Ruine Aichach vorbei ins tiefer liegende St. Oswald schlängelt.

Beim Gasthaus „St. Oswald“ kurz vor der gleichnamigen Ortschaft folgt man dem stetig ansteigenden Weg Nr. 7 in Richtung Seis.

Wenig später zweigt am linken Wegesrand der zunächst noch asphaltierte Weg Nr. 5 nach Kastelruth bzw. Telfen ab. Er geht alsbald in einen Pfad über, der sich im steten Anstieg durch den lauschigen Laranzer Wald schlängelt.

Schließlich gelangt man an eine Weggabelung, an der die Markierung Nr. 5B den Weg in Richtung Katzenlochbühel weist.

Hier lohnt der etwa 10-minütige Anstieg auf diesen Aussichtspunkt, der mit einem malerischen Blick auf das etwas tiefer gelegene Kastelruth aufwartet. Übrigens wurden auf diesem Bergvorsprung die Überreste einer spätantiken Befestigungsanlage gefunden, die vermutlich während der Völkerwanderung zerstört wurde.
Weiterhin der Markierung Nr. 5B folgend, macht der Weg eine Schleife durch den Wald und führt nach insgesamt etwa 25 Minuten zur Weggabelung zurück.

Nun folgt man dem Waldweg Nr. 5 in Richtung Königswarte (Vorsicht: nicht dem Wegweiser in Richtung Seis folgen). Er führt im gemütlichen Auf und Ab zu diesem malerischen Aussichtspunkt, der mit einem wahrlich königlichen Ausblick auf den Schlern, Seis, Völs und die gegenüberliegenden Eisacktaler und Rittner Hänge aufwartet.

Sodann folgt man weiterhin dem Rundweg Laranz und schließlich den sanften Wegen Nr. 7B und 7A, die nach Seis zurückführen.
 

St. Oswald
St. Oswald

Details am Rande

Die Königswarte ist übrigens nach dem letzten König von Sachsen Friedrich August III. benannt. Er ist wiederholt hier heraufgekommen, um das pittoreske Panorama zu genießen.

Der Besitzer der Malenger Mühle Max Plunger mahlt nach wie vor Roggen- und Weizenmehl. An der Mühle gewähren übrigens interessante Informationstafeln sowie liebevoll angelegte Beete einen kleinen Einblick in die Geschichte der alten Mühle und den Beruf des Müllers.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:05:15 h
  • Länge:16.8 km
  • Höhenmeter:500 m
  • Min. Höhe:750 m
  • Max. Höhe:1156 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Dolomiten

Gröden Seiser Alm

Seis am Schlern

Südtirol

Kastelruth

Laranz Rundweg

Sehenswürdigkeit

Wandern

Rundwanderung

Frühlingswanderung

Wanderung

Rundtour

Waldwanderung

Dorfwanderung