Südtiroler Schwarzhorn Wanderung

Vom Jochgrimm auf das Schwarzhorn, den Zwillingsgipfel des Weißhorn

Auf dem friedvollen Schwarzhorn
Auf dem friedvollen Schwarzhorn

Am Jochgrimm ragen gleich zwei leicht zu erklimmende Aussichtsgipfel in die Höhe: das Weißhorn und das Schwarzhorn, dem unser heutiger Besuch gilt.

 

Blick vom Weißhorn auf das Schwarzhorn
Blick vom Weißhorn auf das Schwarzhorn

Wegbeschreibung Schwarzhorn

Die Wanderung auf das Schwarzhorn nimmt auf dem Jochgrimm ihren Anfang, das man über das Eggental und das Lavazé-Joch anfährt.

Hinter dem Hotel Schwarzhorn zweigt der zunächst breite Weg Nr. 573 in Richtung Schwarzhorn ab. Dieser geht alsbald in einen stein-, geröll- und z. T. wurzelbeschlagenen Pfad über, der sich im steten Anstieg durch latschen- und alpenrosenbewachsene Hänge windet.

Die letzten Anstiegsmeter führen über den grasbewachsenen Bergrücken zum Gipfelkreuz des Schwarzhorn, das mit einem atemberaubenden Panoramablick aufwartet.

Der Rückweg vom Schwarzhorn erfolgt auf dem Hinweg.

 

Blick auf den markanten Zwillingsberg: das Aldeiner Weißhorn
Blick auf den markanten Zwillingsberg: das Aldeiner Weißhorn

Angegebene Aufstiegszeit Schwarzhorn

Jochgrimm – Schwarzhorn: 1h30'

 

Hinter dem Hotel zweigt der Weg in Richtung Schwarzhorn ab
Hinter dem Hotel zweigt der Weg in Richtung Schwarzhorn ab

Anmerkung zum Schwarzhorn

Die Wanderung auf das Schwarzhorn lässt sich gut mit jener auf das benachbarte Weißhorn kombinieren.

 

Die letzten Aufstiegsmeter auf das porphyrhaltige Schwarzhorn
Die letzten Aufstiegsmeter auf das porphyrhaltige Schwarzhorn

Details am Rande

Am Gipfel des Schwarzhorn wurden verbrannte Tierknochen, Wetzsteine aus Sandstein, Keramikgegenstände und ein Bronzedolch aus der Bronze- und Eisenzeit gefunden. Sie lassen darauf schließen, dass unsere Vorfahren hier oben Brandopfer darbrachten.

Die unter dem Namen „Trudner Linie“ bekannte Bruchlinie verläuft zwischen dem Weiß- und dem Schwarzhorn. Sie tritt durch das unterschiedliche Gestein der beiden Zwillingsberge deutlich zu Tage: Während das Weißhorn seinen Namen dem weißen Trias-Dolomit schuldet, verdankt das Schwarzhorn seine Farbe dem deutlich älteren dunklen Porphyr.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:01:45 h
  • Länge:4.1 km
  • Höhenmeter:425 m

  • Min. Höhe:2000 m
  • Max. Höhe:2437 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wanderung

Gipfelwanderung

Panorama

Rosengarten

Aussichtspunkt

Gipfel

Unterland

Südtirols Süden

Bletterbachschlucht

Weisshorn

Schwarzhorn

Jochgrimm

Latemar

Südtirol

Bozen