Rosskopf wandern

Wanderung auf den Rosskopf, zur Ochsenscharte, zur Vallmingalm und zur Kastellacke von der Seilbahn Rosskopf

Blick von der Aussichtsplattform auf den Rosskopf
Blick von der Aussichtsplattform auf den Rosskopf

Der Gipfel des Rosskopf („Köpfl“), die Vallmingalm und die Kastellacke sind nur einige der Highlights dieser ausgedehnten Wanderung auf dem Rosskopf, dem Hausberg des Fuggerstädtchens Sterzing.

 

Die idyllische Vallmingalm auf dem Rosskopf
Die idyllische Vallmingalm auf dem Rosskopf

Wegbeschreibung Rosskopf Runde

Die Rosskopf Runde beginnt an der Talstation der Rosskopf Seilbahn, mit der man einfach und bequem die ersten 900 Höhenmeter überwindet.

Bei der Bergstation weist das Wanderschild Nr. 24 den etwa einstündigen Anstieg auf den Rosskopf. Er führt vor der malerischen Kulisse des Sterzinger Talkessels und der ringsum aufragenden Bergwelt an der Sternhütte und dem Sterzingerhaus vorbei zur Rosskopf Panoramaplattform, auf der sich ein einzigartiger Ausblick entfaltet. Auf Panoramakarten sind die Namen der zahlreichen ringsum aufstrebenden Gipfel verzeichnet, zu denen neben dem nunmehr nahen Rosskopf auch die Telfer Weißen, der Tribulaun, die Weißspitze oder die Wilde Kreuzspitze zählen.

Von der Plattform steigt der Weg über den breiten Gipfelkamm zum formschönen Gipfelkreuz des Rosskopf an, der im Volksmund liebevoll „Köpfl“ genannt wird.

Mit Blick auf die anmutigen Telfer Weißen und die tiefer liegende Vallmingalm windet sich der nunmehr schmale Steig im wechselnden Auf und Ab über einen teils felsigen, teils steil abfallenden Grat, der den Wanderern eine gewisse Trittsicherheit und Schwindelfreiheit abverlangt.

Schließlich erreicht man die Ochsenscharte, auf der man den rechts abzweigenden Weg Nr. 24B zur Vallmingalm einschlägt. Er steigt durch die naturbelassenen Almwiesen zu diesem idyllischen Almdorf ab, in dem gleich drei Käsereien zur genüsslichen Einkehr laden: der Jörgner Kaser, der Baron Kaser und der Walter Kaser. Neben hauseigenen Produkten wie der köstlichen Almbutter, dem Graukäse, dem Kräutertopfen oder dem Joghurt werden den Gästen auch andere traditionelle Südtiroler Gaumenfreuden serviert.

Von der Vallmingalm folgt man zunächst noch dem breiten Wanderweg Nr. 24B, von dem wenig später der Weg Nr. 19A zur Rosskopf Bergstation abzweigt. Er führt im angenehmen Anstieg durch lichte Lärchenhaine zum Biotop und Bergsee Kastellacke, dessen Ufer zum Verweilen einladen.

Etwas unterhalb der Kastellacke geht der nunmehr breite Wanderweg in den Weg Nr. 19 über, der zur Bergstation zurückführt.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:03:00 h
  • Länge:7.4 km
  • Höhenmeter:525 m

  • Min. Höhe:1791 m
  • Max. Höhe:2176 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Rundwanderung

Wipptal

Gipfelwanderung

Gipfelkreuz

Seilbahn

Almdorf

Bergsee

Hütte

Rosskopf

Alm

Wanderung

Rosskopf Seilbahn

Sterzingerhaus

Sternhütte

Köpfl

Vallmingalmen

Vallemingalmen

Kastellacke

Vallming Almen

Almdorf Vallming

Südtirol

Sterzing