Maurerberg Wanderung

Aufstieg zur Maurerberghütte und zum Ju da Val

Das Gipfelkreuz des Maurerbergs wurde vom damaligen Bischof Gargitter eingeweiht
Das Gipfelkreuz des Maurerbergs wurde vom damaligen Bischof Gargitter eingeweiht

Auf dem frei aufragenden Maurerberg oberhalb des Würzjochs entfaltet sich ein malerischer Panoramablick. Etwas unterhalb dieses kreuzgeschmückten Aussichtsbergs lädt die idyllisch gelegene Maurerberghütte zu Tisch.

 

Blick auf den Ju da Val
Blick auf den Ju da Val

Wegbeschreibung Maurerberg

Die Wanderung auf den Maurerberg nimmt auf dem Wanderparkplatz Pe de Börz unterhalb des Würzjochs ihren Anfang.

Hier schlägt man den breiten, sanft ansteigenden Weg Nr. 1 ein, der sogleich in einen lichten, von Lärchen und Zirben geprägten Wald eintaucht.

Hinter der Waldgrenze schlängelt er sich vor der malerischen Kulisse der Gadertaler Dolomiten zur gastlichen Maurerberghütte hoch.

Weiterhin der Wegnummer 1 folgend, führt die Wanderung auf sanften Pfaden durch das freie, von Zwergsträuchern, Alpenblumen und einzelnen Bäumen bewachsene Almgelände in Richtung Lüsner Joch. Auf dem Ju da Val, einem kleinen Vorgipfel, folgt man schließlich dem Weg Nr. 1A, der direkt auf den friedvollen Maurerberg ansteigt.

Neben dessen Gipfelkreuz erschließen sich wenig später malerische Ausblicke auf die Dolomiten, die Rieserfernergruppe und die Zillertaler Alpen. Vor allem aber sticht der markante, weithin sichtbare Peitlerkofel ins Auge. Eine Gedenktafel erinnert daran, dass das schlichte und zugleich imposante Gipfelkreuz des Maurerbergs im September 1977 zu Ehren des damaligen Bischofs Josef Gargitter errichtet und von ihm persönlich eingeweiht wurde.

 

„Die Natur allein ist unendlich reich und sie allein bildet den großen Künstler.“ (J. W. von Goethe)
„Die Natur allein ist unendlich reich und sie allein bildet den großen Künstler.“ (J. W. von Goethe)

Rückweg Maurerberg

Nach der wohlverdienten Gipfelrast wandert man auf dem schmalen Pfad Nr. 1A durch das freie, von Zwergsträuchern und Alpenblumen bewachsene Almgelände zur gemütlichen Maurerberghütte hinab, die auf 2.157 m Höhe zur genussvollen Einkehr einlädt.

Von der Maurerberghütte wandert man auf dem bereits bekannten Weg Nr. 1 zum Ausgangspunkt zurück.

 

Insbesondere der Peitlerkofel sticht auf dem Maurerberg ins Auge
Insbesondere der Peitlerkofel sticht auf dem Maurerberg ins Auge

Anmerkung Wanderung Maurerberg

Wer die Wanderung abkürzen möchte, kann von der Maurerberghütte auf dem Weg Nr. 1A direkt auf den Maurerberg hochwandern.

Die Fotos in diesem Artikel zeigen den Abschnitt des Wanderweges von der Maurerberghütte über das Lüsner Joch auf den Ju da Val und bis zum Gipfel des Maurerbergs. Weitere Bilder, insbesondere vom Maurerberg bis zum Parkplatz, finden sich in den Artikeln 'Wanderung zur Maurerberghütte und Maurerberg'  und 'Wanderung auf den Maurerberg beim Würzjoch'. Letzterer zeigt eine schöne Variante über die Pecol Hütte auf.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:04:15 h
  • Länge:12.5 km
  • Höhenmeter:575 m

  • Min. Höhe:1858 m
  • Max. Höhe:2324 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wandern

Wanderung

Gipfelwanderung

Panorama

Gadertal

Naturpark Puez-Geisler

Gipfelkreuz

Hüttenwanderung

Gipfel

Lüsner Alm

Würzjoch

Almhütte

Aussichtsberg

Maurerberg

Maurerberghütte

Antermoia

Untermoj

Alfreider Joch

Lüsner Joch

Ju da Val

Südtirol

Lüsen