Dorfrundweg von Seis nach Kastelruth

Rundwanderung über das Pestkreuz und St. Valentin

Auf dem Weg Nr. 10 in Richtung St. Michael
Auf dem Weg Nr. 10 in Richtung St. Michael

Diese gemütliche und zugleich abwechslungsreiche Rundwanderung führt von Seis nach Kastelruth und St. Valentin.

 

Das beschauliche Kirchlein St. Valentin
Das beschauliche Kirchlein St. Valentin

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt dieser ausgedehnten Rundwanderung durch blumenreiche Wiesen und beschauliche Dörfer ist der Busbahnhof in Seis.

Hier folgt man der Straße ein kurzes Stück nach unten, bis am Kreisverkehr der Weg Nr. 11A abzweigt.

Er führt durch malerische Blumenwiesen zum besinnlichen Kirchlein St. Valentin empor, dessen Mauern mit Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert geschmückt sind.

Vom Kirchlein führt der Wiesenweg Nr. 13A in Richtung Kastelruth, der nach wenigen Metern in den Weg Nr. 7 übergeht.

Auf diesem gelangt man zum sogenannten Pestkreuz. Es erinnert an das unheilvolle Jahr 1636, in dem die Pest in dieser Gegend wütete. Die Opfer dieser heimtückischen Epidemie wurden hier oben begraben.

Nacheinander den Markierungen Nr. 6 und 7 in Richtung St. Michael folgend, erschließen sich inmitten der leuchtenden Blumenwiesen malerische Ausblicke auf das etwas tiefer liegende Kastelruth und den imposanten Schlern im Süden.

Schließlich weist am linken Wegesrand die Markierung Nr. 8 den Weg ins Heimatdorf der berühmten Kastelruther Spatzen.

Am Busbahnhof nahe der Kastelruther Dorfkirche folgt man dem lauschigen Weg Nr. 10 in Richtung St. Michael.

Hinter dem Lafogler Hof, dessen Baustruktur übrigens nach wie vor alle Elemente der neuzeitlichen bäuerlichen Architektur bewahrt, zweigt der Weg Nr. 10 nach links ab. Nach wenigen Metern weist eine Markierung am rechten Wegesrand auf den kurzen Waldweg, der zur Sportzone Wasserebene hochführt.

Dort folgt man dem Waldweg in Richtung St. Valentin nach oben, der alsbald in den Weg Nr. 4A übergeht.

An der nächsten Weggabelung wandert man auf der asphaltierten Straße Nr. 4 weiter nach St. Valentin.

Hinter dem Baumgartner Hof schlägt man schließlich den Weg Nr. 11A ein. Er folgt zunächst der Straße, bis am linken Straßenrand der gleichnamige Wiesenpfad abzweigt.

Dieser führt durch ein leuchtendes Blumenmeer zum Ausgangspunkt zurück.

 

Durch ein leuchtendes Blumenmeer nach St. Valentin
Durch ein leuchtendes Blumenmeer nach St. Valentin

Detail am Rande

Auf dem Fresko an der Valentinskirche, das die Ankunft der Heiligen Drei Könige beim Jesuskind zeigt, ist übrigens im Hintergrund die Seiseralmlandschaft abgebildet.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:03:45 h
  • Länge:12.2 km
  • Höhenmeter:450 m
  • Min. Höhe:994 m
  • Max. Höhe:1293 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Dolomiten

Gröden Seiser Alm

Seis am Schlern

Südtirol

Kastelruth

Wandern

Rundwanderung

Frühlingswanderung

Wanderung

Wiesenwanderung

Dorfrundweg