Wanderung zur Lanzwiesenalm bei Olang

Almenwanderung im Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Blick auf die rauen Olanger Berge
Blick auf die rauen Olanger Berge

Diese Almenwanderung nimmt am Parkplatz nahe den Riedlerhöfen ihren Anfang. Von Bruneck kommend, erreicht man diesen, indem man kurz vor der Oberolanger Dorfkirche in die rechts abzweigende „Aue“-Straße einbiegt.

Stets der Markierung 6A folgend, wandert man sodann an den Riedlerhöfen vorbei durch einen friedvollen Wald.

Nach einer etwa halbstündigen Wanderung auf stetig ansteigenden Pfaden weist ein Wegweiser zur Angereralm, die circa 500 m abseits des Wanderweges liegt. Vorerst empfiehlt sich aber der Aufstieg zur Lanzwiesenalm, der sich nunmehr ziemlich steil gestaltet und mehrmals den Forstweg quert. Zwischen den Wipfeln tun sich immer wieder Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und das tiefer liegende Olang auf.

Schließlich tritt man aus dem Wald heraus und erreicht die sonnenverwöhnte Lanzwiesenalm, die inmitten einer gerodeten Almwiese auf 1.823 m Höhe liegt. Hier genießt man einen wahrlich imposanten Ausblick auf die Olanger Bergwelt.

 

Die sonnenverwöhnte Lanzwiesenalm auf 1.823 m Höhe
Die sonnenverwöhnte Lanzwiesenalm auf 1.823 m Höhe

Angegebene Richtzeiten

Parkplatz – Angerer-Albl: 40min

Angerer-Albl – Lanzwiesenalm: 1:20h

Infos zur Wanderung

  • Dauer: 03:00 h
  • Länge: 6.9 km
  • Höhenmeter: 675 m
  • Min. Höhe: 1148 m
  • Max. Höhe: 1822 m

Was dich erwartet

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Pustertal

Dolomiten

Lanzwiesenalm

Südtirol

Olang

Angereralm

Wandern

Wanderung

Panorama

Hüttenwanderung

Aussicht