Auf den Höllenkragen bei Sterzing

Wanderung auf den prächtigen Aussichtsberg Höllenkragen hoch über Maria Trens im Wipptal

Südrücken des Höllenkragen
Südrücken des Höllenkragen

Diese anstrengende, dafür aber umso lohnendere Wanderung auf einsamen Pfaden führt auf den Höllenkragen, der hoch über Maria Trens einen zugleich imposanten wie weitreichenden Panoramablick eröffnet.

 

„Alles Menschenwerk, wie auch alle Vegetation, erscheint klein gegen die ungeheuren Felsmassen und Höhen.“ (J. W. von Goethe)
„Alles Menschenwerk, wie auch alle Vegetation, erscheint klein gegen die ungeheuren Felsmassen und Höhen.“ (J. W. von Goethe)

Wegbeschreibung Höllenkragen

Ausgangspunkt ist der kleine Bergweiler Partinges, den man über Maria Trens bei Sterzing anfährt. Nahe dem letzten Hof, dem Moar-Hof, finden sich einige Parkmöglichkeiten.

Stets der Wegnummer 5 in Richtung Höllenkragen folgend, windet sich der zumeist schmale Pfad zunächst durch bunte Blumenwiesen, dann durch schattige Wälder die durchwegs steilen Hänge empor.

Unterwegs kommt man am nostalgischen, frisches Quellwasser führenden Langwies-Trögl, der Plitschalm und der Trenser-Jochhütte vorbei. Letztere wurde im Jahre 1989 von der „Jungen Generation“ errichtet und dient als Notbiwak.

Hinter der Waldgrenze steigt der schmale Steig über den steilen, grasbewachsenen Südrücken des Höllenkragen an, der jäh in das Senges-, das Pfitsch- und das Eisacktal abbricht.

Am Gipfelkreuz auf 2.387 m Höhe genießt man schließlich einen wahrlich unvergesslichen Panoramablick auf die erwähnten Täler und die umliegenden Berge, die wie auf dem Präsentierteller ringsum in die Höhe ragen.

Um nicht wieder auf dem gleichen Wege absteigen zu müssen, sollte man auf dem Rückweg den zunächst nördlich verlaufenden Steig Nr. 6 einschlagen. Er führt durch die urwüchsigen, steil abfallenden Hänge zur Trenser-Jochhütte hinab, von der aus man auf bereits bekanntem Wege nach Partinges zurückkehrt.

 

Die abgeschiedene Pfunderer Bergwelt
Die abgeschiedene Pfunderer Bergwelt

Anmerkung zum Höllenkragen

Angesichts des steilen Geländes seien Wanderstöcke empfohlen.

 

Punktierter Enzian
Punktierter Enzian

Detail am Rande zum Höllenkragen

Teile des Weges führen über den Pfunderer Höhenweg. Dieser etwa 70 km lange, abgeschiedene Höhenweg windet sich in einer Höhe von 2.000 bis 3.000 m von Sterzing bis nach St. Georgen bei Bruneck.

Infos zur Wanderung

  • Dauer:04:30 h
  • Länge:8.8 km
  • Höhenmeter:950 m
  • Min. Höhe:1395 m
  • Max. Höhe:2356 m

Höhenprofil

Wetter

Please wait ...

Aktuelle Werte Umgebung

Please wait ...

Wipptal

Südtirol

Sterzing

Maria Trens

Höllenkragen

Partinges

Wanderung

Gipfelwanderung

Panorama

Gipfelkreuz

Höhenweg

Aussichtsberg